weather-image
13°
DRK-Ortsverein unterstützt Feuerwehren mit Sanitätergruppe / "Vorteil durch ortsnahe Helfer"

Schnelle Hilfe: "Vorgruppe Rinteln" gegründet

Rinteln (who). Seit Anfang Juli kann die Einsatzleitung der Feuerwehren in Rinteln bei einem Einsatz frühzeitig die "Vorgruppe Rinteln" alarmieren. Die neue Hilfsformation besteht aus Helfern der Bereitschaft Rinteln des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und soll, mit Sanitätsmaterial ausgestattet, nach ihrer Alarmierung den Einsatzort direkt anfahren.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:45 Uhr

Matthias Voges (2.v.l.) stellt das neue Einsatzkonzept Bürgermei

Dadurch können die Helfer bei Einsätzen mit mehreren Verletzten und Betroffenen frühzeitig am Einsatzort eintreffen und die Feuerwehr sowie den Rettungsdienst bei der Versorgung unterstützen, bis der Einsatzzug des DRK-Kreisverbandes Schaumburg aus Obernkirchen angerückt ist und die Versorgung auf einem Behandlungsplatz weitergeführt werden kann. Matthias Voges als Vorsitzender und Bereitschaftsleiter des Rintelner Rotkreuz-Ortsvereins erklärt: "Der Vorteil dieses Konzeptes ist, dass die Kollegen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Örtlichen Einsatzleitung (ÖEL) frühzeitiger durch ortsnahe Helfer unterstützt werden können." Der Ortsverein Rinteln decke mit dem neuen Konzept einen wichtigen Teil eines schnellen Hilfeleistungssystems im Fall eines Massenanfalls von Verletzten (MANV) sowie im Katastrophenfall in und um Rinteln ab. Weitere Auskünfte zur neuen Vorgruppe gibt es unter (0170) 2802308.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    News-Ticker
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt