weather-image
×

Schloss nur bedingt verteidigungsfähig

Bückeburg. In früheren Zeiten hätte das fatale Folgen nach sich ziehen können: Die Kanonenbestückung im Innenhof von Schloss Bückeburg ist um die Hälfte dezimiert worden.

veröffentlicht am 17.06.2009 um 11:17 Uhr
aktualisiert am 17.06.2009 um 13:13 Uhr

Bückeburg. In früheren Zeiten hätte das fatale Folgen nach sich ziehen können: Die Kanonenbestückung im Innenhof von Schloss Bückeburg ist um die Hälfte dezimiert worden. Eines der zwei dort üblicherweise postierten Geschütze fehlt.

Was seinerzeit die Verteidigungsfähigkeit erheblich einschränkt hätte, wird heutzutage aber wohl keine gravierenden Auswirkungen auf die allgemeine Sicherheitslage mit sich bringen. „Das gute Stück kehrt sozusagen an seinen ursprünglichen Einsatzort zurück" erklärte Carsten Reuß vom Mindener Preußen-Museum während des Abtransports.
In Minden wird die Leihgabe als eine der Hauptattraktionen der Ausstellung „Preußens Laboratorium der Moderne - Die westfälischen Provinzen zwischen der Schlacht bei Minden und der französischen Revolution" präsentiert.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der LZ/SZ.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt