weather-image
13°
6. Auflage von "Bückeburg on Ice" startet am 23. November / Freilufttheke / 200 Tannen drumherum

Schlittschuhvergnügen auf 840 Quadratmetern

Bückeburg (rc). "Bückeburg on Ice - mittendrin und mit dabei": Unter diesem Motto steht in diesem Jahr die sechste Auflage des Eisvergnügens. Von Freitag, 23. November, bis Sonntag, 6. Januar, kann auf dem Bückeburger Marktplatz nach Herzenslust Schlittschuh gelaufen werden. 840 Quadratmeter Gesamtfläche umfasstdie Bahn. Und da bei den Eisaggregaten ein neues, energiesparendes System zum Einsatz kommt, können die Veranstalter eine "Eisgarantie" bis 20 Grad übernehmen. Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr mussten die Veranstalter an mehreren Tagen die Bahn schließen, weil wegen der hohen Außentemperaturen das Eis zu stark geschmolzen war.

veröffentlicht am 15.11.2007 um 00:00 Uhr

Punkt 17 Uhr wird am Freitag, 23. November, der Startschuss für

Nachdem in den vergangenen fünf Jahren die "Eiswirte" das Event auf die Beine gestellt hatten, tritt in diesem Jahr erstmals das Bückeburger Stadtmarketing (BSM) als Veranstalter auf. Wie der BSM-Vorsitzende Sønke Lorenzen bei der Vorstellung von "Bückeburg on Ice" sagte, sei diese Großveranstaltung professioneller organisiert worden, etwa im Werbe- und Sponsorenbereich. Allein 55 Sponsoren konnten mit Hilfe einer Werbeagentur gewonnen werden, als Hauptsponsor ist auch in diesem Jahr wieder E.on Westfalen-Weser dabei. Ganz auf die Hilfe der Eiswirte verzichtet die BSM allerdings nicht. Edgar Miller und Harald Strüwe konnten als Subunternehmer gewonnen werden. Sie sorgen zum einen mit ihrer Erfahrung dafür, dass "vernünftiges Eis" gemacht wird, zum anderen zeichnen sie für die Gastronomie verantwortlich. Und dort gibt es wesentliche Änderungen. Ein Bewirtungszelt wird es in diesem Jahr nicht mehr geben, dafür eine rund 200 Quadratmeter große Terrasse vor der Hof-Apotheke. Dort gibt es Essen und Trinken satt. Clou des Ganzen ist ein 20 Meter langes "Thekenbrett", das die Eisbahn von der Außenbewirtung trennt. An den beiden Wochenenden des "Winterzaubers" auf dem Schloss kommt eine illuminierte Bar aus Eisblöcken dazu, die unter dem Thema "Märchen in dieser Zeit" mit kleinen Eisskulpturen dekoriert wird. Auch insgesamt wird die Bahn erheblich aufgepeppt und soll auf Weihnachten und den Winter einstimmen. Rund 200 Tannenbäume, geschmückt und beleuchtet, werden rund um die Bahn und die angrenzenden Bereiche aufgestellt. Schlittschuhe kann man im Container in der Ecke von Stadthaus und Hof-Apotheke leihen, wo auch der Eingang auf die Eisfläche ist. Die Aktionen: Natürlich wird wieder die Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen ausgetragen, für die erneut Dieter Getzschmann verantwortlich zeichnet. Ob es wieder eine Eisrevue geben wird, ist derzeit noch fraglich, da es Schwierigkeiten mit der Eislauftruppe gibt. Heiligabend und Silvester ist ein Frühschoppen geplant. Dazu kommen Modenschau auf dem Eis und ein Kinoabend, an dem "Ice-Age" gezeigt wird. Jede Woche soll es eine weitere Aktion geben: was, wird kurzfristig bekannt gegeben. Das Wichtigste: geöffnet täglich von 10 bis 22 Uhr, Gastronomie von 15 bis 22 Uhr, an Wochenenden ab 12 Uhr. Eintritt: drei Euro, Fünfer-Karte 13,50 Euro, Zehner-Karte 25 Euro; Schlittschuh-Verleih drei Euro, Pfand zehn Euro; Schulklassen pauschal 25 Euro; Übungsstunden im Eisstockschießen 15 Euro pro Mannschaft (10 bis 13 Uhr). Reservierungen in der Hof-Apotheke oder unter www.bueckeburg-on-ice-de .

Der Aufbau der Container hat bereits begonnen: Am 23. November w
  • Der Aufbau der Container hat bereits begonnen: Am 23. November werden Edgar Miller (v.l.), Sønke Lorenzen, Harald Strüwe, Maria Pottmeier-Rath und Dieter Getzschmann "Bückeburg on Ice" freigeben. Fotos: rc / tol


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare