weather-image
Kinkeldey-Fest: Kinderflohmarkt und Abend mit "Lipperland-Express"

Schirme sollen vor Sonne schützen

Rodenberg (bab). Auf dem Amtsplatz feiert "Rodenbergs Runder Tisch" (RRT) das siebte Kinkeldey-Fest. Am Sonnabend, 9. August, geht es um 14.30 Uhr los. Mit Musik von "DJ Charly" und der Live-Party-Band "Lipperland-Express" wird bis in die Nacht gefeiert.

veröffentlicht am 05.08.2008 um 00:00 Uhr

Rund um den Kinkeldey-Brunnen auf dem Amtsplatz feiern die Roden

Alle Kinder, die ihr Taschengeld aufbessern wollen, können sich zwischen Ratskeller und Edeka-Markt ein Plätzchen suchen, um ihre ausrangierten Sachen zu verkaufen. Ab 14.30 Uhr ist der Platz dort für sie reserviert. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Außerdem können sich die Kinder im Karussell, in der Schiffsschaukel oder beim Pfeilewerfen amüsieren. Und das alles mit Musik, den "DJ Charly" wird ebenfalls ab 14.30 Uhr für Stimmung sorgen. Der RRT hat sich wieder für alle Eventualitäten gerüstet und dafür gesorgt, dass die Besucher jeglichen Alters das Fest genießen können. So stehen auf jeden Fall ausreichend Sitzgelegenheiten zur Verfügung, wie Mitorganisator Robert Redinger versichert. Große und kleine Schirme sollen die Besucher vor allem vor Sonne schützen. Auf der großen Bühne der Sparkasse wird um 19.30 Uhr die Gruppe "Lipperland-Express" auftreten und bis Mitternacht einheizen. Sängerin Eva haben die Rodenberger bereits am 1. Mai kennengelernt. Und es sei die "einhellige Meinung", dass ein weiterer Auftritt gewünscht wird, so Redinger. Beim Maifest ist die Sängerin nur mit einem Mann zur Verstärkung gekommen, diesmal erwartet der "Runde Tisch" die komplette, vierköpfige Band - bis Mitternacht. Tanzen und Feiern macht Appetit. Mit drei Getränkeständen und Imbissstationen rüstet sich der "Runde Tisch" für die Hungrigen. Das DRK bietet nachmittags das Kuchenbüfett mit selbstgebackenen Variationen an. Als weitere Vereine sind der Gewerbeverein und der TSV Algesdorf mit einem Stand vertreten. Zu Ehren von Rodenbergs historischer Braukunst und dem Namensgeber des Festes, Braumeister Kinkeldey, wird bei dem Fest wieder das dunkle Bier ausgeschenkt. "Rodenbergs Runder Tisch" hat bei der Terminabstimmung darauf geachtet, dass in den Nachbarkommunen keine Großereignisse gefeiert werden. So hoffen die Veranstalter auf einen vollen Amtsplatz.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare