weather-image
12°
Baubiologe Detlef Blöbaum referiert / Auswirkungen oft unterschätzt

Schimmel: wieso, weshalb, warum?

Bückeburg. Der Baubiologe Detlef Blöbaum referiert am Donnerstag 13. Februar, im Ratskeller, Marktplatz 2, Bückeburg. Beginn ist um 19 Uhr. Thema seines Vortrages: "Schimmel: wieso, weshalb, warum?"

veröffentlicht am 07.02.2008 um 00:00 Uhr

Detlef Blöbaum

Die Auswirkungen von Schimmelpilz in Innenräumen auf die menschliche Gesundheit sind ein vielfach diskutiertes, aber völlig unterschätztes Thema in der Öffentlichkeit. Schimmel ist der umgangssprachliche Begriff für Schimmelpilze. Diese sind ein natürlicher Teil unserer belebten Umwelt und normalerweise harmlos. Übersteigt allerdings die Schimmelpilzkonzentration in Räumen ein bestimmtes Maß, so kann es zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen für den Menschen kommen. Eindeutige Zusammenhänge zwischen Schimmelpilzbelastungen und Atemwegserkrankungen beziehungsweise Allergien wurden in einer Vielzahl von Studien bestätigt. In den vergangenen Jahren haben Allergien undähnliche Erkrankungen stetig zugenommen. Obwohl viele Untersuchungen durchgeführt und Verbesserungen erreicht wurden, ist der Trend der Verdoppelung von Allergieerkrankungen etwa alle zehn bis 15 Jahre immer noch ungebrochen. Alleine in Deutschland ist die Zahl der Allergiker auf über 30 Millionen Mitbürger angestiegen, wovon allein circa 30 Prozent von einer Schimmelpilzallergie betroffen sind, dicht gefolgt mit 20 Prozent Hausstaub- und Milbenallergien. Durch immer dichter schließende Fenster und höhere Wärmedämmung kommt es zunehmend zu gesundheitsgefährdenden Belastungen im Innenraum. Inzwischen ist es unstrittig, dass mikrobiologische Kontaminationen wie zum Beispiel durch Schimmelpilze schwere Gesundheitsstörungen hervorrufen und/oder verstärken können. Im Rahmen eines Vortrages wird anhand praxisnaher Beispiele demonstriert, wie bereits durch einfache Maßnahmen eine Belastung im Wohnumfeld vermieden oder ein bereits belastetes Umfeld saniert werden kann. Der Eintritt ist frei. Detlef Blöbaum steht vorab unter (0 57 31) 75 55 30 für Fragen zur Verfügung. E-Mail-Kontakt unter "info@bloebaum-baubiologie.de" oder "www.bloebaum-baubiologie.de".



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt