weather-image
21°
×

Schützenverein Bodenwerder ehrt langjährige Mitglieder

Schießstand wird renoviert

BODENWERDER. Instandsetzungsmaßnahmen standen auf der Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Bodenwerder.

veröffentlicht am 07.03.2017 um 12:47 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter

Rund 30 Mitglieder des ältesten Schützenvereins im Landkreis wurden vom Vorsitzenden Karl Hahn darüber informiert, dass das marode Schießstanddach erneuert werden muss. Eine Dachdeckerfirma habe dafür Kosten in Höhe von rund 6000 Euro veranschlagt. Auch wenn diese Summe stark an den Rücklagen des Schützenvereins knabbert, beschloss die Versammlung, eine Fachfirma mit der Komplettsanierung des Schießstanddaches zu beauftragen.

Martina Pramann und Christa Borchert hatten an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen und dabei jeweils einen Platz im vorderen Drittel erlangen können. Neben den Erfolgen bei den Erwachsenen (23 Pokal waren 2016 ausgeschossen worden) konnte aber auch Karin Genditzki auf ein sehr erfolgreiches Schießjahr zurückblicken. „Acht bis zehn Jugendliche nehmen regelmäßig am Training teil“, freute sich die Jugendleiterin. Und durch das fleißige, regelmäßige Training stellten sich auch Erfolge ein, die wiederum zur Motivation der Jugendlichen beitrugen. Neben dem Schießtraining wurde auch gebastelt, für die Schule gelernt, im Schützenhaus übernachtet oder einfach einmal Eis essen gegangen. Als Kassenprüferin neben Olaf Haupt wurde Juliane Werner gewählt. Zuvor war dem Vorstand von der Versammlung Entlastung erteilt worden.

Geehrt wurden für 15-jährige Mitgliedschaft Luca Sienk. An Hanna Wöhler wurde für 40 Jahre und an Thomas Lindenkohl für 50 Jahre Mitgliedschaft die Ehrennadel in Gold (mit der jeweils entsprechenden Jahreszahl) verliehen. Die Ehrenurkunde und silberne Präsidentennadel des Niedersächsischen Sportschützenverbandes erhielt Christa Borchert. Ilse Lindenkohl wurde für ihre Verdienste im Schützenverein (Gründungsmitglied der Damenabteilung und langjährige Damenleiterin) mit einstimmigem Beschluss der Versammlung zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Jürgen Sienk, als Vertreter des Kreissportbundes Holzminden, zeichnete den langjährigen Vereinskassierer Frank Glöggler „in Würdigung hervorragender Verdienste um die Anerkennung des Sportes und in Anerkennung unermüdlichen Eintretens für seine Ziele“ mit der Ehrennadel des Landessportbundes in Silber aus. In der Regel sind die Ehrungen des Kreissportbundes für Mandatsträger vorgesehen, selten für jemanden aus der „2. Reihe“, also für jemanden, der viel für den Verein arbeitet. In Würdigung ihrer Verdienste für den Sport verlieh er dem „guten Geist des Schützenhauses“, Hanna Wöhler, die Ehrennadel des Kreissportbundes Holzminden. Und auch Holger Pramann, stellvertretender Vorsitzender des SV Bodenwerder und gleichzeitig auch Präsident des Kreisschützenverbandes Holzminden, hatte noch eine Überraschung parat: „Da das Deutsche Schützenwesen im letzten Jahr von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe erklärt wurde, werden wir jetzt ein Schild, auf dem darauf hingewiesen wird, am Schützenhaus anbringen“, meinte Pramann.

Ilse Lindenkohl wird von Karl Hahn zum Ehrenmitglied ernannt. FOTO: BOR


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige