weather-image
13°
"Bidla Buh" begeistert in Sümenings Tenne

Schellackschätzchen und Stepptanz

Bückeburg (mig). Mit Schellackschätzchen aus den 1920er und 30er Jahren, Puppentheater und Stepptanz hat "Bidla Buh" rund 100 Besucher aufs Beste unterhalten. Auf Einladung der Knatenser Bürgervereinigung gastierten die Kleinkünstler mit ihrem neuen Programm "Tierisch gut! Die besten Liebhaber der Welt" zum wiederholten Mal aufSümenings Tenne.

veröffentlicht am 29.11.2008 um 00:00 Uhr

0000507387.jpg

Bidla Buh - das ist fabulöse Musik-Comedy, angereichert mit Kabarett-Häppchen und Kabinettstückchen. Und: Bidla Buh ist Wahnsinn in Tüten. Ob Hans Torge Bollert (Gesang), Olaf Klindwort (Gitarre) und Jan Frederick Behrend (Schlagzeug) den "kleinen grünen Kaktus" als Hip-Hop-Stückdarbieten, Heinz Erhards "Made" als Puppenspiel aufführen oder auf der Ukulele James Bond persiflieren - das Ergebnis ist immer herrlich anarchisch. In einer skurrilen Mischung aus Gesang, Sketchen, Situationskomik und Klamauk präsentierten sich die Comedians als Frauenversteher, als überdrehte DDR-Hausmeister ("Mit dem Besen in der Hand wollen wir Weltmeister sein") und als Bel-Ami-Verschnitt. Der respektlose Mix aus Hochkultur (Rigoletto), Hits aus den Golden Twenties und "Platt-Deutschrock" kam beim Publikum in Knatensen gut an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare