weather-image
24°
Ausstellung "Knochenschule" eröffnet / Bis 26. September in der Sparkasse zu sehen

Schautafeln und Vitrinen bieten Einblicke in das "Organ" Knochen

Bückeburg. Die Wanderausstellung "Knochenschule" des Bundesverbandes für Osteoporose-Selbsthilfegruppen ist von der örtlichen Selbsthilfegruppe für 16 Tage nach Bückeburg geholt worden und jetzt in Anwesenheit des stellvertretenden Bürgermeisters Horst Schwarze und der örtlichen Selbsthilfe-Gruppe, von Sparkassen-Vorstand Rolf Watermann und Frau Hahne-Schuschies in der Eingangshalle der Sparkasse Bückeburg eröffnet worden.

veröffentlicht am 16.09.2008 um 00:00 Uhr

0000499442.jpg

Auf zahlreichen großen Schautafeln und in beleuchteten Vitrinen wird anschaulich dargestellt, wie das "Organ" Knochen aufgebaut ist, wie Knochen sich ständig erneuern, welche Risikofaktoren die Erneuerung behindern und durch welche Maßnahmen man diesen Prozess aufhalten kann. Der Bundesverband und die Arbeitsgruppe Bückeburg stellen auf dekorierten Tischen umfangreiches Infomaterial zur Verfügung. Ein Höhepunkt bei der Eröffnung war der "Osteolino" - ein als überlebensgroßer Knochen verkleideter Mann, der witzige Fragen an die Besucher stellte. Dr. Warnecke hielt einen anschaulichen Vortrag über die immer bedeutender werdende Krankheit Osteoporose. Die Sparkasse bietet Besuchern Kunden noch bis zum 26. September die Möglichkeit, sich während der Öffnungszeiten zu informieren.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare