weather-image
Siege in der Pokalwertung für Merle Homeier, Hannes Hänsler, Timo Schmidtchen und Frederic Hempelmann

Schaumburgs Athleten räumen in Minden kräftig ab

Leichtathletik (cwo). Beim alljährlichen Mindener Hallensportfest für Schüler und Schülerinnen waren Leichtathleten diverser schaumburger Vereine am Start. Athleten des TuS Niedernwöhren, des VfL Bückeburg, des MTV Messenkamp, der TWG Nienstädt/Sülbeck und der VT Rinteln stellten sich der westfälischen Konkurrenz. Dabeiwaren die Schaumburger äußerst erfolgreich und gewannen fünf der acht ausgeschriebenen Pokalwertungen.

veröffentlicht am 07.02.2008 um 00:00 Uhr

Deborah Brodersenübersprang 1,64 m und präsentierte sich auch im

Bei den jüngsten Schülerinnen D holte sich Merle Homeier vom VfL Bückeburg unangefochten den Sieg in der Pokalwertung mit 1.073 Punkten. Sie gewann den Standweitsprung mit 1,89 m, den 50-m-Sprint in 7,5 s und belegte mit 21 m Rang zwei im Ballwerfen. Ebenfalls gut aufgelegt war Homeiers gleichaltrige Vereinskameradin Luna Bulmahn, die im 50-m-Sprint in 8,0 s auf Platz zwei und im Standweitsprung mit 1,84 m auf Rang drei kam. Die 4 x 1-Runde-Staffel gewannen Homeier und Bulmahn gemeinsam mit Julia Besch und Franziska Rödel souverän. In der Altersklasse W10 siegte Sina-Marie Kluß vom VfL Bückeburg im 50-m-Endlauf in 7,5 s vor Hannah Eickenjäger von der VT Rinteln, die für die Distanz 8,0 s benötigte. Im Hochsprung übersprangen beide Athletinnen 1,10 m, aufgrund der geringeren Anzahl von Fehlversuchen siegte Eickenjäger vor Kluß. Den 50-m-Endlauf der Altersklasse W11 machten drei Bückeburgerinnen unter sich aus: Es gewann Annika Tielke vor Hannah Hart und Janina Steiner. Bei den B-Schülerinnen fuhr Nadine Wölckert vom VfL Bückeburg zwei Tagessiege im Hochsprung mit starken 1,30 m und im Kugelstoßen mit 6,51 m ein. Auf Rang zwei folgte jeweils Klubkameradin Julia Walkling. Walkling belegte einen weiteren zweiten Platz im 50-m-Hürden lauf hinter Nora Brose vom MTV Messenkamp, die ein technisch blitzsauberes Rennen lief. Bei den A-Schülerinnen gewann die für die LG Weserbergland startende Rintelnerin Deborah Brodersen die Pokalwertung. Besonders stark präsentierte sich die amtierende Deutsche Siebenkampfmeisterin im Hochsprung, wo sie 1,64 m überwand und im Kugelstoßen, wo sie mit starken 12,22 m eine neue persönliche Bestleistung aufstellte. Auch Sophia Brose vom MTV Messenkamp, die in diesem Wettbewerb mit 9,77 m Rang zwei belegte, konnte sich noch deutlich vor der westfälischen Konkurrenz platzieren. Bei den D-Schülern nahm Hannes Hänsler vom TuS Niedernwöhren den Altersklassenpokal mit nach Hause. Hänsler siegte in allen drei ausgeschriebenen Disziplinen - im Sprint mit 8,4 s, im Standweitsprung mit 1,91 m und im Ballwurf mit 34 m. Sein Bruder Moritz belegte bei den C-Schülern M10 Rang zwei im Ballwerfen und gewann den Sprint in 7,8 s. Die Pokalwertung der C-Schüler gewann Timo Schmidtchen vom VfL Bückeburg, der in der Klasse M11 in allen Disziplinen erfolgreich war. Im Hochsprung übersprang er 1,20 m, warf 34 m und sprintete die 50 m in 7,8 s. Felix Schädel von der VT Rinteln belegte im Hochsprung (1,20 m) und im Sprint (7,9 s) jeweils Rang zwei. Bei den B-Schülern gelangen zwei schaumburger Disziplinsiege. Vincent Höfler von der TWG Nienstädt/Sülbeck gewann den Hochsprung mit 1,38 m und Vincent Kuhlmann vom VfL Bückeburg gewann das Kugelstoßen mit 7,52 m. In der Altersklasse der A-Schüler lieferten sich drei Schaumburger ein spannendes Rennen um den Pokal. Der 14-jährige Messenkämper Tim Ehmann gewann in seiner Altersklasse den Hochsprungwettbewerb mit 1,50 m und den Hürdenlauf in 8,7 s und belegte jeweils Rang zwei im Kugelstoßen (8,97 m) und 50m-Sprint (7,0 s). Bei den 15- Jährigen teilten Marc-André Rehberg von der VT Rinteln und Frédéric Hempelmann vom Luhdener SV die Siege untereinander auf. Rehberg gewann den Hürdenlauf in 7,9 s und den Hochsprung mit 1,55 m, Hempelmann siegte im Sprint mit 6,6 s und im Kugelstoßen mit neuer persönlicher Bestleistung von 12,61 m. Aufgrund seiner beeindruckend starken Kugelstoßleistung konnte Hempelmann letztlich den Pokal mit nach Hause nehmen.

Siegerin bei den D-Schülerinnen wurde Merle Homeier. Foto: cwo
  • Siegerin bei den D-Schülerinnen wurde Merle Homeier. Foto: cwo
Bei den A-Schülern dominierten Frédéric Hempelmann (l.) und Marc
  • Bei den A-Schülern dominierten Frédéric Hempelmann (l.) und Marc-André Rehberg. Foto: cwo


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt