weather-image
27°
Erfolg bei der "Internationalen Elbe-Dove-Rallye" / Doppelzweier mit 90 Sekunden Vorsprung

Schaumburgia holt gleich zwei Mal Gold

Bückeburg (hn). Der Ruderriege Schaumburgia Bückeburg ist bei der "Internationalen Elbe-Dove-Rallye" in Hamburg eine Fortsetzung ihres Erfolges gelungen. Die rund 487 Starter stellten einen neuen Teilnehmerrekord dar.

veröffentlicht am 05.05.2007 um 00:00 Uhr

Die Glücklichen Sieger (v.l.): Henning Nerge, Hanna Massow und H

In insgesamt 90 Booten starteten sie im Hamburger Stadtteil Bergedorf bei strahlendem Frühlingswetter. Die beiden Bückeburger Mannschaften, ein A-Juniorinnen-Vierer und ein Männer-Doppelzweier, konnten sich in der jeweiligen Altersklasse die Goldmedaille sichern. Der Langstreckenwettkampf führte über eine Strecke von nicht weniger als 13 Kilometern, wobei von den Ruderern 2500 Meter vor dem Ziel noch eine 500-Meter-Sprintstrecke zu absolvieren war. Diese ging gegenüber der Langstrecke mit zehnfachem Wert in die Wertung ein, besaß somit also eine entscheidende Rolle. Als erstes Boot der Bückeburger ging der Männer-Doppelzweier an den Start. Hauke Stoewer, Henning Nerge und Steuerfrau Hanna Massow konnten sich während des Rennens einen zeitlichen Vorsprung von über eineinhalb Minuten sichern und somit in der Zweierwertung den ersten Platz erringen. Auch der Vierer der Mädchen mit Hannah Pelzing, Maren Engel, Theresa Schwandt, Katharina Haupt und Steuerfrau Anna-Lisa Schierhorn schaffte es auf den 13 Kilometern die Gegner abzuhängen und aufs oberste Treppchen zu fahren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare