weather-image
10°
Fanclub lässt nicht locker / Vorsitzender Rennekamp bestätigt / Karten für Topspiele werden knapp

Schaumburger Kinder laufen mit HSV-Stars auf

Obernkirchen (sig). Uwe Rennekamp ist einstimmig als 1. Vorsitzender des HSV-Fanclubs "Blauer Stern zu Schaumburg" wiedergewählt worden. Durch 47 Zugänge ist die von ihm geführte Gemeinschaft im Vorjahr auf 261 Mitglieder gewachsen. Das dürfte 2007 nicht das Ende der Fahnenstange sein. Unter den vielen Aktivitäten, die für die nächsten Monate geplant sind, hat die Aktion "Schaumburger Kids laufen mit ihren Fußballstars auf" einen besonderen Stellenwert.

veröffentlicht am 09.01.2007 um 00:00 Uhr

"Wir haben bis zu 1000 Bewerbungen pro Jahr und sind damit auf lange Zeit ausgebucht", bekam Uwe Rennekamp aus der Zentrale des Hamburger Sportvereins zu hören. Aber der Obernkirchener ließ sich nicht abschütteln. Schließlich leitet er den zweitgrößten offiziell anerkannten Fanclub der Hanseaten. Und deshalb bekam er auch die Zusage, dass er mit 23 Kindern aus dem Schaumburger Land zum wichtigen Heimspiel gegen den Abstiegskonkurrenten Mainz 05anreisen darf. Diese Begegnung findet zwischen dem 20. und 22. April in der AOL-Arena statt. Rennekamp: "Wir nehmen Jungen und Mädchen aus dem Fanclub, aber auch vom Kindergarten am Kleistring mit. Wenn es mehr Bewerbungen gibt, werden wir losen. In unserem Bus ist natürlich auch Platz für Betreuer und Eltern. Die Fahrt- und Eintrittskosten für die Kinder übernehmen wir; außerdem erhalten alle Kids von uns ein Überraschungspaket." Beispielhaft groß ist ohnehin das Fahrtenprogramm des "Blauen Stern zu Schaumburg". Einschließlich der Spiele in der Champions-League hatten die HSV-Fans aus der Bergstadt und Umgebung im Laufe eines Jahres die Chance, an 22 Bus- oder Bahnreisen teilzunehmen. Höhepunkt war die dreitägige Fahrt ins Altmühltal mit dem Besuch der erfolgreichen Auswärtsbegegnung beim FC Bayern München. Inzwischen wird das Kartenkontingent für Topspiele schon knapp, wie zum Beispiel gegen Schalke und Dortmund. Das ist das Besondere an den HSV-Fans: Sie halten ihrem Verein die Treue, obwohl sie viel Grund hätten, sich über etliche Entscheidungen des Vorstandes und besonders über die Transferpolitik zu ärgern. In seinem Rückblick nahm Uwe Rennekamp durchaus kritisch dazu Stellung. Er überbrachte aber auch die Grüße der zwei abwesenden Ehrenmitglieder des HSV-Fanclubs, Uwe Seeler und Michael Bornemann-Galensa. Dafür nahm das neue Ehrenmitglied Hermann Rieger die Auszeichnung von Jens Oetting vor. Der Lindhorster ist das 250. Mitglied. Außerdem erhielten von ihm die regelmäßig eingesetzten Busfahrer Christian Kriegs und Ralf Wehling Gutscheine und Präsentkörbe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt