weather-image
17°
TuS und Evesen in Bestbesetzung / VfR in der Favoritenrolle

Schaumburger Derby in Niedernwöhren

Bezirksliga (ku). Derby in Niedernwöhren: Der TuS erwartet den VfR Evesen zum Leistungsvergleich. Und Trainer Stefan Vogt macht keinen Hehl aus der Ausgangsposition. "Natürlich scheint Evesen beim Blick auf die Tabelle der klare Favorit. Aber wir werden uns nicht verstecken und versuchen, die Rollen zu tauschen. Mein Team wird denKampf annehmen, schließlich ist es an der Zeit, mal ein Derby zu gewinnen!"

veröffentlicht am 14.11.2008 um 00:00 Uhr

Der Ex-Niedernwöhrener Marcel Baluschek kehrt an seine alte Wirk

Niedernwöhren konnte bislang immerhin schon 13 Punkte einfahren, ist zwar weiter in der Gefahrenzone, hat aber den Kontakt zum sicheren Mittelfeld noch nicht verloren. Für "Fische" Vogt ist es an jedem Spieltag die gleiche Aufgabe: "Wir müssen Woche für Woche nach vorn blicken und wollen gegen Evesen an die gute erste Halbzeit des Spiels in Pyrmont anknüpfen. Wenn uns das gelingt, werden wir unsere reale Chance haben." Personell gibt es in Niedernwöhren keine Probleme, Trainer Vogt hat den kompletten Kader zur Verfügung. Auch Trainerkollege Frank Malisius kann personell aus dem Vollen schöpfen. "Ich freue mich auf das Spiel in Niedernwöhren, einem Verein, mit dem ich persönlich seit Jahren verbunden bin. Persönlich habe ich mich aber mittlerweile für unser Altherren-Team in Evesen entschieden, nachdem ich lange Jahre für den TuS gekickt habe. Dort wird traditionell gut gearbeitet. Ich denke, wir können die Partie ganz locker angehen. Prognosen zu wagen, ist allerdings sehr schwer. Ich denke, beide Mannschaften werden hoch motiviert dabei sein. Für uns spricht sicher frisches Selbstvertrauen nach dem 4:0-Sieg gegen Springe." Interessant wird sicher dabei der erste Auftritt von Marcel Baluschek gegen seine alten Mannschaftskollegen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare