weather-image
15°
16 Teams kämpfen um Sieg bei Kreismeisterschaft

Schaumburger Boule-Elite in Eilsen

Bad Eilsen (sig). Auf der Bouleanlage im Englischen Garten gehen am kommenden Sonnabend, 6. September, ab 10 Uhr 16 Mannschaften aus dem Schaumburger Land an den Start. Sie ermitteln in vier Gruppen die acht Teams, die einen Tag später in Bad Nenndorf den Kreismeister ausspielen. Die Zwischenrunde der Kreismeisterschaft wird zeitgleich in beiden Badeorten ausgetragen.

veröffentlicht am 05.09.2008 um 00:00 Uhr

In Bad Eilsen messen sich die besten Mannschaften aus Bückeburg, Obernkirchen, Nienstädt, Niedernwöhren, Rinteln und aus der Samtgemeinde Eilsen. Dazu kommen drei Vertretungen aus Rodenberg. Die beiden qualifizierten Teams aus der Samtgemeinde stellt der Luhdener Sportverein. "Atomiser le fer" hat bereits zwei Kreismeistertitel. "Nemesis" ist ein ganz junges Team mit dem Landesjugendmeister "Mika" Everding. Auf das Abschneiden dieser Nachwuchsformation darf man besonders gespannt sein. Eröffnet wird der Wettbewerb vom Samtgemeinde-Bürgermeister Bernd Schönemann. Pokale und Urkunden gibt es nicht. Der Lohn aller Mühen ist die Qualifikation für die Finalrunde und die Chance, neuer Titelträger des Schaumburger Landes zu werden. Verteidigt wird diese Position vom Lindhorster Filmeclub. Und so wird gespielt: Gruppe 1: Die Unzertrennlichen (Bückeburg), City 35 (Niedernwöhren), Saunafreunde II (Nienstädt) und TSV-Dream Boys (Rinteln). Gruppe 2: Bückeboule I (Bückeburg), Lokale Agenda (Obernkirchen), TSV-Bouler (Rinteln) und BCA V (Rodenberg-Altenhagen). Gruppe 3: Die Unberechenbaren (Bückeburg), Nemesis (Luhden), Mainstreet Boulers (Niedernwöhren) und BCA V (Rodenberg-Altenhagen). Gruppe 4: Atomiser le fer (Luhden), BBH-Team Grün (Obernkirchen), TVB-Tischtennis I (Nienstädt) und Peperonis (Rodenberg).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare