weather-image
Fünf Mannschaften kämpfen um den Turniersieg / Start am Sonnabend um 14 Uhr

"Schaumburg-Cup" in Waltringhausen Zeit für den ersten ernsten Formcheck

Handball (hga). Die Handballsaison 2007/08 beginnt in wenigen Wochen: Es ist also Zeit für ein Turnier, das mittlerweile Traditionsstatus erlangt hat: Der "Schaumburg-Cup" steht vor der Tür. Am kommenden Wochenende kämpfen und spielen in Waltringhausen zum siebten Mal fünf Mannschaften um den begehrten Pokal und die damit verbundenen Preise.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 13:51 Uhr

Auch in diesem Jahr kann sich das Teilnehmerfeld sehen lassen: Zwei Ober- und ein Regionalligist werden sich gemeinsam mit zwei Landesligisten ihren Fans präsentieren. Mit dabei sind TSV Barsinghausen (Regionalliga), SG Hohnhorst-Haste, TS Großburgwedel (beide Oberliga) sowie VfL Bad Nenndorf und HSG Schaumburg Nord (beide Landesliga). Der TSV Barsinghausen ist in der vergangenen Saison in die Regionalliga aufgestiegen und kommt als Titelverteidiger in die Halle "Am Radbach". Ebenfalls eine Klasse höher als zuvor spielt die TS Großburgwedel, die zum ersten Mal beim, "Schaumburg-Cup" dabei ist. Dieses Turnier gilt als echter Maßstab für die bislang in der Saisonvorbereitung geleistete Arbeit: Vier Spiele mit einer Spielzeit von jeweils zweimal 25 Minuten sind zu absolvieren. Es ist eine gute Gelegenheit zum Testen gegen starke Gegner. Der regionale Charakter verleiht allen Spielen zusätzlichen Derbycharakter - da willniemand schlecht aussehen. Schon gar nicht bei den Fans, für die es die Gelegenheit ist, sich zwei Wochen vor dem Saisonstart von der Form ihrer "Lieblinge" ein erstes, realistisches Bild zu machen. Ebenfalls Tradition ist, dass für die Kinder der hoffentlich erneut zahlreich erscheinenden Zuschauer gesorgt ist. Die Jugendabteilung des MTV Waltringhausen und die Freiwillige Feuerwehr Waltringhausen haben sich einiges einfallen lassen, um den kleinen und größeren Kindern die Zeit zu vertreiben. Das Turnier beginnt am morgigen Sonnabend um 14 und endet am Sonntag, voraussichtlich gegen 17.30 Uhr. Der Spielplan im Einzelnen: Sonnabend: 14 Uhr VfL Bad Nenndorf - HSG Schaumburg Nord; 15.15 Uhr: TS Großburgwedel - TSV Barsinghausen; 16.30 Uhr: SG Hohnhorst-Haste - VfL Bad Nenndorf; 17.45 Uhr: TSV Barsinghausen - HSG Schaumburg Nord; 19 Uhr: TS Großburgwedel - SG Hohnhorst-Haste. Sonntag: 11 Uhr: VfL Bad Nenndorf - TSV Barsinghausen; 12.15 Uhr: HSG Schaumburg Nord - TS Großburgwedel; 13.30 Uhr: TSV Barsinghausen - SG Hohnhorst-Haste; 14.45 Uhr: VfL Bad Nenndorf - TS Großburgwedel; 16 Uhr: SG Hohnhorst-Haste - HSG Schaumburg Nord. Im Anschluss an das letzte Spiel steht die Siegerehrung voraussichtlich gegen 17.30 Uhr auf dem Programm.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare