weather-image
14°
27:24-Führung in der letzten Minute gegen die Hannover Spartans vergeben

Schaumburg Rangers nach starkem Auftritt 27:31

Football (peb). Im Heimspiel gegen die Hannover Spartans kassierten die Schaumburg Rangers eine unglückliche 27:31-Heimniederlage.

veröffentlicht am 18.05.2007 um 00:00 Uhr

Dabei hatten die Rangers einen Auftakt nach Maß. Bereits im dritten Spielzug trug Benedikt Küster den Ball in die Endzone der Spartans. Der anschließende Kick konnte aber nicht verwandelt werden. Hannover konterte und ging mit 7:6 in Führung. Aber die Rangers blieben stark. Durch einen Touchdown durch Serkan Erken mit anschließender Two-Point-Conversion hieß es 14:7 für die Gastgeber. Hannover schaffte postwendend den 14:14-Ausgleich und führte kurz vor der Pause sogar mit 21:14. Dank der starken Arbeit der Offense-Line und passender Spielzüge von Offense-Coordinator Oliver Weigelt gelang erneut Benedikt Küster ein Touchdown und auch der Extrapunkt wurde zum 21:21-Halbzeitstand verwandelt. Nach der Pause dominierten die Abwehrreihen beider Teams. Hannover gelang im dritten Viertel nur ein Field-Goal zum 24:21. Kurz vor dem Ende bäumten sich die Rangers noch einmal auf, die Offense-Line blockte den Weg frei für Benedikt Küster, der mit einem Touchdown die Rangers mit 27:24 in Führung brachte. Der anschließende Kick wurde vergeben. Aber Hannover konterte noch einmal. Den Landeshauptstädtern gelang in der letzten Minuteein Lauf über Außen in die Endzone. Und auch der Extrakick saß. Am Ende verloren die Schaumburg Rangers unglücklich mit 27:31. Am 3. Juni um 15 Uhr treffen die Rangers im Heimspiel auf die Bremerhaven Seeadler.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare