weather-image
Heimsieg gegen den VfL Hameln II

Schaumburg Nord schlägt "flinke" Gäste mit 33:29

Handball (hga). Mit einem Heimsieg ist die HSG Schaumburg Nord in die Rückrunde der Landesliga gestartet. In eigener Halle schlug die HSG die Reserve des VfL Hameln mit 33:29 (15:12).

veröffentlicht am 14.01.2008 um 00:00 Uhr

"Schlecht gespielt, aber gewonnen - abhaken", meinte HSG-Coach Claas Wittenberg, der wiedereinmal mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein konnte. In Hälfte eins entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, bis zum 8:8 hielten die Gäste das Spiel offen. "Die waren flink auf den Beinen", bemerkte Wittenberg, dessen Angriff zu statisch war, gegen die bewegliche Gäste-Abwehr zu wenig aus der vollen Bewegung agierte. Erst ab dem 13:10 setzte sich die HSG Schaumburg Nord ab, führte zur Pause 15:12. In der Halbzeitpause fand die HSG dann zur richtigen Konzentration. "Wir standen konsequenter in der Deckung und haben uns besser bewegt", befand Wittenberg. Als direkte Folge der Steigerung nahm die HSG das Heft in die Hand, führte 24:20. Jetzt kamen auch die entscheidenden Pässe an, über 30:25 brachte die HSG den Heimsieg unter Dach und Fach und bleibt als Tabellendritter in der Landesliga-Spitzengruppe vertreten. HSG: Czerwinski 10, Lattwesen 8, Günzel 5, Daseking 4, Hilbig 2, Steege 2, Hecht 1, Eick 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt