weather-image
16°
×

Pokalspiel beim MTV Vorsfelde III

Schaumburg Nord in der Favoritenrolle

Handball (hga). Die erste Runde im Pokalwettbewerb vom Handball Verband Niedersachsen bildet für den Landesligisten HSG Schaumburg Nord den offiziellen Beginn der Saison 2008/09. Und gleich heißt es reisen, Gastgeber ist der Regionsligist MTV Vorsfelde III.

veröffentlicht am 30.08.2008 um 00:00 Uhr

Somit fällt der HSG als klassenhöherer Mannschaft die Favoritenrolle zu, die durch das Saisonziel Aufstieg noch untermauert wird. Die Erwartungen an die Mannschaft von Coach Claas Wittenberg sind hoch, das gilt auch für den Auftakt in Vorsfelde. Es ist eine gute Gelegenheit, in der Vorbereitung erarbeitetes zu zeigen. Vor allem die Integration der Neuzugänge Christoph Kleine, Yannick Nolte und Oliver Gümmer kann auf einen Prüfstand, der unter Wettkampfbedingungen läuft, gestellt werden. Zudem ist dieses Spiel als offizieller Test zu nehmen in Hinsicht auf die Fähigkeit der Mannschaft, auch gegen schwächere Gegner über 60 Minuten die volle Konzentration auf das Parkett zu bringen. "Grundsätzlich, sollten wir das hinkriegen", erklärt Wittenberg, dem allerdings drei Verletzte Spieler momentan die Sorgenfalten auf die Stirn treiben. Mit Andre Steege, Florian Günzel und Patrick Daseking sind gleich drei Leistungsträger verletzt. Zumindest im Fall Florian Günzel hofft Trainer Claas Wittenberg auf eine baldige Rückkehr in die Mannschaft. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige