weather-image

Schaumburg als "Gastliches Weserbergland"

Landkreis (wil). Ein neuer bebilderter Reiseführer über das Weserbergland ist unter dem Titel "Gastliches Weserbergland" im Verlag Traugott Bautz erschienen. Er widmet sich auch den Schaumburger Städten Bückeburg, Stadthagen, Rinteln und Bad Nenndorf.

veröffentlicht am 11.09.2007 um 00:00 Uhr

Auf 336 Seiten stellt der Reiseführer 60 Orte der Region Weserbergland mit Sehenswürdigkeiten, Handel, Kunst, Handwerk, Gasthäuser, Hotels, Freizeitangebote und Sportmöglichkeiten vor. So wird der Leser in Rinteln mit auf die Spuren des Dichters Franz von Dingelstedt genommen. Der historische Hintergrund "Universitätsstadt" wird ebenso beleuchtet wie Umgebung und Ausflugsmöglichkeiten, darunter eine Draisinenfahrt und ein Ausflug an den Doktorsee. Die Informationen zur Fürsten-Stadt Bückeburg reichen über die großen Geister früherer Zeiten wie Johann Gottfried Herder und Johann Christoph Bach bis hin zu Bückeburgs kalendarischen Festen. Abwechslungsreiche Attraktionen zu jeder Jahreszeit bescheinigt der Reiseführer der Stadt. Sportmöglichkeiten finden ebenso Erwähnung wie die Rad- und Wanderwege, auf denen sich die Region gut erkunden lässt. Bad Nenndorf "vor den Toren Hannovers" wird mit seinen Kurmöglichkeiten als Oase der Ruhe bezeichnet. Ausführlich geht das Buch auf Geschichte und aktuelles Leben der Stadt ein. Und auch die Geschichte der Kreisstadt Stadthagen wird beleuchtet: So findet die Anschaffung des Stadtsiegels im Jahr 1220 ebenso Erwähnung wie die Bauten der Weserrenaissance. Darüber hinaus zeigt das Buch das Zusammenspiel von Kultur- und Naturlandschaften an der Weser und in den umgebenden Gebirgszügen. Das Ortsverzeichnis reicht von Aerzen und Coppenbrügge über Göttingen und Höxter bis zu Tonnenburg und Wennigsen. Außer touristischen und historischen Informationenwerden heimische Unternehmen und Gastronomiebetriebe vorgestellt. Erhältlich ist das Buch für 9,90 Euro im Buchhandel.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt