weather-image
14°
Auf dem Spielplatz wüst gefeiert / Bürgermeister sucht die Täter

Schaukelpferd kaputt, Scherben hinterlassen

Ahnsen (sig). Die warmen Sommernächte bereiten offensichtlich nicht nur Freude sondern auch Sorgen. Das gilt zumindest für die Gemeinde Ahnsen, die jetzt in kurzer Zeit zweimal hintereinander die Erfahrung machen musste, dass nachts auf öffentlichen Plätzen offensichtlich "Vandalen" gefeiert haben.

veröffentlicht am 18.07.2006 um 00:00 Uhr

Zu ihren Hinterlassenschaften gehörten zum Beispiel auf dem Kinderspielplatz neben dem Sportgelände Berge von Bier- und Alkoholflaschen sowie ein mutwillig zerstörtes Schaukelpferd. Auf dem Bahnhofsvorplatz lagen darüber hinaus nicht nur leere Flaschen herum, sondern auch Glasscherben. Bürgermeister Heinz Grabbe hofft nun darauf, aus der Einwohnerschaft sachdienliche Hinweise auf die bisher unbekannten Täter zu erhalten. Er ist telefonisch erreichbar unter der Rufnummer (05722) 84439.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare