weather-image
Uchtdorfer Dorfgemeinschaft organisiert ein Fest für alle / Neuer Kalender ist in Vorbereitung

Schatzsuche, Kaffeetafel und Discomusik

Uchtdorf (who). Zum dritten Mal hat die Dorfgemeinschaft Uchtdorf ihr Dorffest in und an der alten Schule ausgerichtet. "Hier haben wir alles, was wir brauchen, und müssen deshalb auch nicht extra ein Zelt mieten", nennt Angelika Requardt als Vorsitzende der Dorfgemeinschaft die Hauptvorteile des Konzepts.

veröffentlicht am 16.09.2008 um 00:00 Uhr

Wie in anderen Orten haben sich auch die Uchtdorfer Gedankenüber die Umgestaltung ihres früheren traditionellen Erntefestes gemacht. "Dabei wollten wir ein attraktives Angebot für alle Einwohner und alle Altersgruppen bieten", erklärt Angelika Requardt. Dass das Fest mit einem Party-Abend mit dem "Rock-Zirkus" und Musik für Jung und Alt das Dorffest beschließt, gehört zum Konzept. So erklärt Rolf Wallenstein für die Dorfgemeinschaft. Am Nachmittag hatte ein gemütliches Beisammensein das Dorffest eröffnet. Während draußen die Kinder auf dem Spieleparcours Gewinnpunkte sammeln und in der Buddelkiste nach Schätzen graben konnten, durften sich's die Älteren gut gehen lassen bei der Kaffeetafel. Dass sich zwischendrin die Reihen an den Tischen vorübergehend ein wenig lichteten, war schnell erklärt. Die Sänger vom MGV Germania Uchtdorf wechselten kurz ihre Plätze an den Tischen zum Ständchen für die übrigen Gäste. Dass diese sich gerne zum Schunkeln bewegen ließen, lag daran, dass die Germania-Sänger ihre Lieder mit viel Herz so überzeugend rüberbrachten, dass man sich ohne weiteres vom Dorfgemeinschaftshaus in "Die kleine Kneipe" versetzt fühlen konnte. Das Dorffest selber wird in wenigen Monaten noch einen kleinen Nachzieher bekommen. "Zur Kinderweihnachtsfeier im Dezember werden wir die Gewinner vom Luftballonflug-Wettbewerb von heute Nachmittag belohnen", kündigte Angelika Requardt an. Dass die Ballons bei ordentlich Ostwind schnell in Richtung Westen vorangekommen sind, hatten übrigens einige Minuten nach dem Aufstieg bereits die Besucher beim Backhausfest in Krankenhagen beobachtet,über deren Köpfe die Ballonflotte hinwegzog. Und ganz bis zum Dezember müssen sich diejenigen Uchtdorfer Heimatfreunde nicht gedulden, die auf den zweiten Dorfkalender warten. So kündigte Rolf Wallenstein an. "Wir haben dafür wieder viele alte Fotos aus Alben der Familien im Ort bekommen und eine Auswahl getroffen." Die Druckunterlagen seien bereits beim Verlag, der den neuen Kalender voraussichtlich im November ausliefern werde. Telefonische Bestellungen für den Uchtdorfer Kalender nehmen entgegen: Angelika Requardt unter der Nummer (05751) 46337 sowie Annette Wallenstein unter (05751) 42240.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare