weather-image
24°
Umkleidehäuschen gehört abgerissen

Schandfleck noch da

Tündern. Tünderns Sozialdemokraten begrüßten zur Jahreshauptversammlung in „Hannes Hofcafé“ drei neue Mitglieder. Die Unterbezirksvorsitzende Gabriele Lösekrug-Möller (MdB) appellierte, die Sorgen der Bürger ernst zu nehmen. „Die SPD möchte einen Schutzschirm für die Städte und Gemeinden installieren.“ Andernfalls wären diese bald nicht mehr handlungsfähig.

veröffentlicht am 03.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 02:21 Uhr

Dass die Kommunalpolitik manchmal recht mühsam sein kann, machte Tünderns stellvertretender Ortsbürgermeister Hans-Hermann Weper deutlich. Seit geraumer Zeit werde vom Ortsrat, aber auch in der Bürgerschaft, gefordert, das ehemalige Umkleidehäuschen am alten Sportplatz abzureißen. „Dieser Schandfleck am Weserradweg ist immer noch da“, so Weper. Für eine weitere Verzögerung habe er kein Verständnis. Freuen dürfe man sich aber darüber, dass in der Grundschule umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt wurden, dass am neuen Sportplatz ein DFB-Minispielfeld angelegt wurde und dass der „Schepperort“ an der Weser verschönert wurde.

Für ihre 25-jährige Treue zur SPD ehrte Lösekrug-Möller Rosa Sander und Albrecht Schua. Zehn Jahre dabei sind Sonja Helbing, Dirk Kiene, Günter Kiene und Elke Meyer. „Stets einsatzfreudig und durchsetzungsstark“, so lobte Dirk Kasenburg die tündernsche SPD-Vorsitzende Elke Meyer. Folgerichtig wurde sie einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Ihr zur Seite stehen Dirk Kasenburg als stellvertretender Vorsitzender, Verena Schwarz als Finanzverantwortliche und Marion Sturhan als Schriftführerin. Beisitzer sind Doris Hellmold-Ziesenis, Sonja Helbing, Edgar Köhn, Leonard Niehus, Ulrich Schwarz und Hans-Hermann Weper. Internetbeauftragter Torben Pfeufer, Jusobeauftragter Stefan Hinz und Seniorenbeauftragte Christa Meyer.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare