weather-image
16°
Leidenschaftsloser Auftritt beim 1:4-Debakel in Nienstädt

SC Rinteln wie eine Kirmestruppe

Bezirksliga (jö). Der SC Rinteln ist am Nullpunkt, fußballerisch und auch moralisch. Nienstädt hatte am Samstag bei seinem überraschend deutlichen 4:1-Derbysieg keinerlei Mühe. Geholfen hat es aber wahrscheinlich nichts. Selbst wenn Rinteln sein letztes Spiel gegen Barsinghausen verliert, muss Nienstädt in Halvestorf einen Sensationssieg landen,um noch die Relegation zu erreichen. Der starke Tabellenzweite braucht im Kampf um die Meisterschaft die Punkte selbst.

veröffentlicht am 26.05.2008 um 00:00 Uhr

Die Aussichten des SC Rinteln sehen keineswegs besser aus. Die Mannschaft wird in der derzeitigen Verfassung in den Entscheidungsspielen untergehen, davon ist selbst Trainer Rolf Bartramüberzeugt: "Wir haben so im Bezirk keine Existenzberechtigung mehr. Die Leistung in Nienstädt war eine bodenlose Frechheit. Von der Mannschaft kommt nichts zurück." Die Tore im Derby fielen allesamt in der ersten Halbzeit. Bei den Nienstädter Treffern waren durchweg hohe Bälle im Spiel, bei denen sich keiner der langen Rintelner Abwehrspieler oder Torwart Rolf Bergmann blicken ließ. Die Nienstädter 1:0-Führung erzielte Sören Peters nach einer Ecke von Torben Brandt in der 8. Minute. Mit einem Konter und einem überlegten Abschluss von Björn Eisermann glich Rinteln in der 14. Minute zum 1:1 aus. Was dann kam, war für die Gäste peinlich: Nienstädt spielte nicht schnell, aber viel zu schnell für den in jeder Hinsicht trägen SC Rinteln. Mirko Busch (25.) erzielte das 2:1 für die Platzherren und erhöhte in der 30. Minute auf 3:1. Den Pausenstand von 4:1 stellte Süleyman Kahraman in der 34. Minute her. Eine Rintelner Verteidigung gab es nicht. Die zweite Halbzeit hätte man sich ersparen können. Ein echtes Aufbäumen des SCR war nicht zu erkennen. Man ließ das Spiel über sich ergehen. Angesichts der Leidenschaftslosigkeit der Gäste konnte es sich Nienstädts Spielertrainer Torben Brandt erlauben, allen Ersatzspielern eine Chance zu geben. SVN: Schütte, Busch, Cinar, Peters, Nicolai, Struckmeier (64. Kalac), Horstmann, Kahraman, Dizdar, Brandt (74. Reh), Steinmeier (78. Karsten). SCR: Bergmann, Alles, Spieß (82. Özkan), Kurka, Wittek, Eisermann (59. Möller), Gür (46. Klappauf), Muzik, Mustafa, Mau, Kober.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt