weather-image
17°
Verdienter Sieg gegen den Tabellenletzten BW Salzhemmendorf

SC Rinteln mit viel Ersatz zum 3:1

Bezirksliga (jö). Die Verletztenliste nahm kein Ende. Rinteln spielte gegen den Tabellenletzten BW Salzhemmendorf mit mehrfachem Ersatz, gewann aber trotzdem mit 3:1. Eugen Schneider und der eingewechselte Sven Mingram stießen aus dem Kader der Reserve zur Ersten. Tomas Muzik feierte nach langer Verletzung seinen ersten Einsatz.

veröffentlicht am 02.10.2006 um 00:00 Uhr

Zweifacher Torschütze: Björn Eisermann. Foto: ph

Der SC Rinteln zeigte trotz der Personalprobleme in der Anfangsphase ein durchdachtes Spiel. Björn Eisermann war vorne der wichtigste Mann. Er hatte in der 5. Minute einen Lattentreffer und erzielte in der 10. Minute mit einem Kopfball die 1:0-Führung der Platzherren. Mitte der ersten Halbzeit ließ Rinteln aber zwischenzeitlich nach. Salzhemmendorf kam besser ins Spiel, war ohnehin nicht so schlecht, wie es der Tabellenstand vermuten ließ. Die Gäste hatten durch Giese sogar einen Lattentreffer (35.). Drei Minuten später machte Rinteln mit dem 2:0 dem Spuk vorerst ein Ende. Björn Eisermann erzielte ein herrliches Tor, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und traf mit einem präzisen Schuss, der genau neben dem Pfosten einschlug. Als der starke Andre Bentrup verletzt vom Feld musste, ging den Platzherren in der zweiten Halbzeit im Mittelfeld die Ordnung verloren. Salzhemmendorf wurde besser und verkürzte durch Thorsten Marks in der 62. Minute auf 2:1. Doch Rinteln kam ins Spiel zurück. Das 3:1 von Kamuran Özkan in der 73. Minute war die Entscheidung. Er traf im Nachsetzen mit einem Kopfball. Neben Bentrup waren Santos und Kirkham stark. SCR: Kröning, Kirkham, Beckemeyer, Spieß, Schneider, Santos, Gür, Marten (80. Muzik), Özkan, Bentrup (60. Mingram), Eisermann (85. Busse).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare