weather-image
13°
Anstoß am Sonnabend um 16 Uhr / Bus startet vom Steinanger um 13.30 Uhr

SC Rinteln in der Relegation ohne Thomas Mau beim TuS Mecklenheide

Fußball (jö). Wilfried Schmitz ist in einer komfortablen Lage. Der Trainer des SV Uetze gewann mit seiner Mannschaft am Dienstag das erste Relegationsrundenspiel gegen den TuS Mecklenheide und kann nun am Samstag in aller Ruhe die beiden Gruppengegner beobachten. Er wird am Samstag um 16 Uhr beim Spiel des TuS Mecklenheide gegen den SC Rinteln dabei sein. Nur mit einem deutlichen Sieg haben die Hannoveraner noch eine Chance auf den Einzug in die Bezirksliga.

veröffentlicht am 06.06.2008 um 00:00 Uhr

Sebastian Wittek (Mitte) musste gegen Barsinghausen verletzt aus

Auch Rintelns Trainer Thorsten Rinne war am Dienstag auf Entdeckungstour. Er schaute sich den Uetzer Siegüber Mecklenheide an und traf seine Ableitungen: "Beide spielen robust, mit Manndeckung und langsamer als ein Bezirksligist. In diesem Punkt liegen unsere Vorteile." Der TuS Mecklenheide ist fest in griechischer Hand. Zwei türkische Spieler ergänzen den Kader. Mit Christos Buziotas hat die Mannschaft auch einen griechischen Trainer. Im Klubheim an der Spörckenstraße werden Gyros und Suflaki serviert. Das Vereinsgelände des TuS Mecklenheide liegt ganz in der Nähe des VW-Werkes in Stöcken. Mit einem 3:0-Siegüber Fortuna II sicherte der Kreisligist im letzten Saisonspiel seinen zweiten Tabellenplatz ab. Entscheidend war aber der prestigeträchtige 2:1-Derbysieg gegen Kleeblatt Stöcken eine Woche vorher. Mecklenheide zeigte eine taktisch ausgereifte Leistung und hätte höher gewinnen können. Dimitrios Bellos (18) und Ümit Celik (16), die beiden Stürmer, erzielten in der Kreisligasaison die meisten Tore. Im Spiel am Dienstag waren die Kräfte einseitig verteilt. Das offensiv ausgerichtete griechisch-türkische Kollektiv hatte hinten bei hohen Bällen Probleme. "Wir waren klar besser und haben verdient gewonnen", fand Wilfried Schmitz. Thorsten Rinne sah es ähnlich. Beim SC Rinteln gibt es einige angeschlagenen Spieler, die aber am Samstag wieder einsatzbereit sind. Fehlen wird der verhinderte Thomas Mau. Im Tor wird wieder Nachwuchsmann Andreas Wellhausen stehen und auch ansonsten bleibt Thorsten Rinne bei der erfolgreichen neuen Marschroute aus dem Spiel gegen Barsinghausen. Der SC Rinteln setzt zum Relegationsspiel einen Bus ein, mit dem Fans kostenlos mitfahren können. Abfahrt vom Steinanger ist am Sonnabend um 13.30 Uhr. Die Anfahrt zum TuS Mecklenheide: Von der A 2 an der Anschlussstelle Herrenhausen Richtung Hannover abfahren. An der zweiten Ampel nach links in die Mecklenheidestraße. Nach fast zwei Kilometern am Ende des VW-Werkes zunächst nach rechts in die Verdener Straße und dann links in die Spörckenstraße abbiegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt