weather-image
18°
Weserstädter mit vier Reservisten / Verletztenliste immer länger

SC Rinteln 1:2 beim TSV Pattensen

Bezirksliga (jö). Fußball beim SC Rinteln scheint ungesund zu sein. Die Verletzungsmisere nimmt immer schlimmere Formen an. Beim TSV Pattensen spielten die Weserstädter mit vier Mann aus der Reserve. Im Verlauf der ersten Halbzeit verletzten sich auch noch Björn Eisermann und Sebastian Beckemeyer. Der SC verlor mit1:2.

veröffentlicht am 30.10.2006 um 00:00 Uhr

Die Platzherren gingen mit einer 1:0-Pausenführung in die Kabine. Stephen Kroll hatte in der 25. Minute mit einem Aufsetzer unhaltbar getroffen. Pattensen war im ersten Durchgang besser, weil mehr Anspielstationen als beim SCR vorhanden waren. Bei den Gästen fehlte es an Laufbereitschaft. Trotzdem hatte Rinteln durch Kamuran Özkan, ThomasMau und Sven Eberwein zwei, drei gute Möglichkeiten. Als sich Ragner Gülzow in der 60. Minute mit einem Foul an Wagner im Mittelfeld Platz verschaffte, durchging und auf 2:0 für Pattensen erhöhte, kam das einer Vorentscheidung gleich. Mit dem 2:1-Anschlusstreffer von Dos Santos in der 80. Minute wurde es aber noch einmal spannend. Während der SC Rinteln in der Schlussphase massiv auf den Ausgleich drängte, ergaben sich für Pattensen eine Reihe großer Konterchancen, die aber allesamt versiebt wurden. SCR: Brzezinski, Spieß, Schneider, Wagner (70. Alles), Mau, Santos, Kuhlmann, Beckemeyer (35. Pilger), Özkan, Gür, Eisermann (30. Eberwein).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare