weather-image
28°

SC Möllenbeck verliert das Finale mit 1:4

Hallenfußball (de). Die A-Jugend von Preußen Hameln 07 hat den Dohme-Cup gewonnen. Im Endspiel gegen den SC "Schwalbe" Möllenbeck gab es einen nie gefährdeten 4:1-Erfolg.

veröffentlicht am 06.02.2007 um 00:00 Uhr

Das Turnier fand in der Hess. Oldendorfer Kreissporthalle statt. Gastgeber war RW Hess. Oldendorf, das erneut ein zweitägiges Turnier anbot, an dem sich 15 Mannschaften beteiligten. In der Gruppe A fielen in den zehn Begegnungen 43 Tore, wobei die größte Überraschung der 6:2-Erfolg der Gastgeber gegen den VfB Hemeringen war. In der Gruppe B startete Cup-Verteidiger TuS Rohden-Segelhorst mit einem 5:0 Sieg gegenden TSC Fischbeck, hatte in den weiteren Begegnungen aber nichts mehr zu bieten, so dass das vorzeitige Ausscheiden fast zwangsläufig war. Am torreichsten ging es in der Gruppe C zu. In den zehn Begegnungen gab es 52 Treffer, wobei AY Yildiz Holzminden mit 7:1 den höchsten Tagessieg gegen die FSGWickbolsen einheimste und 6:0 gegen RW Hessisch Oldendorf II erfolgreich war. In den Halbfinalspielen setzte sich nach Neunmeterschießen der SC Möllenbeck 9:8 gegen die Gastgeber durch, während der Hamelner Nachwuchs 2:0 gegen TSV Klein Berkel II erfolgreich war. Das Spiel um den dritten Platz gewann Klein Berkel II 5:4 gegen die Rot-Weißen, bevor dann die Hamelner Preußen das Endspiel 4:1 gegen Möllenbeck für sich entschieden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare