weather-image
×

Feuerwehrleute aus Welliehausen erwägen, Förderverein zu gründen / Ehrung für Thomas Hegner und Beförderung von Thomas Sewald

Saubere Toiletten durch Kooperation von Feuerwehr und KVG/Öffis

Welliehausen (gro). Eine Kooperation der Feuerwehr Welliehausen mit der KVG/Öffis hat bei der Feuerwehr in Welliehausen zu einem einzigartigen Erfolg geführt. Darüber berichtete Ortsbrandmeister Jürgen Sewald in der Jahreshauptversammlung im Landgasthaus Hesse.

veröffentlicht am 23.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 22:41 Uhr

„Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an die kurze Standzeit des Toilettenhäuschens an der Bushaltestelle“, begann Sewald. „Mittlerweile nutzen die Busfahrerinnen und Busfahrer die Toiletten in unserem Gerätehaus. Im Gegenzug wird die Reinigung der Toiletten von der KVG übernommen. Ich glaube, wir sind durch diese Lösung auf dem kleinen Dienstweg zur Ortswehr mit den saubersten Toiletten im Stadtgebiet geworden.“ Mit Riesenapplaus. 130 Mitglieder zählt die Feuerwehr Welliehausen, darunter 21 Aktive. Kritisch merkte Sewald an, dass die der Feuerwehr überreichte Spenden an die Stadt überwiesen werden müssten, und erst nach einem Antrag auf Erstellung der Spendenquittung, zurück an die Feuerwehr überwiesen würden. Dieter Schur von dem Ausschuss „Recht und Sicherheit“ griff die Kritik auf und riet der Feuerwehr Welliehausen, einen eigenen Förderverein zu gründen, denn „dann hat man dieses Problem nicht mehr“. Leonhard Spiess wurde zum Feuerwehrmann befördert. Stadtbrandmeister Gerhard Rathing beförderte Thomas Sewald zum Brandmeister und zeichnete Thomas Hegner für 25 Jahre aktiven Dienst aus. Dass dieser nicht in „Blau“ erschien, sondern in „Weiß“, wurde ihm verziehen, er bereitete das Essen vor.

Stadtbrandmeister Gerhard Rathing (v. li.) gratuliert Thomas Sewald zum Brandmeister im Beisein des geehrten Thomas Hegner und beförderten Leonhard Spies.

Foto: gro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt