weather-image
23°

Stadthagen weiter ohne Lars Reuther

Sascha Brozio und Patrick Briest zum FC

Bezirksliga (jö). Der FC Stadthagen wird weiterhin in der Bezirksliga spielen. Aufgrund der Planungssicherheit kommen die Personalgespräche für die kommende Saison zügig voran. Nach Manuel Stahlhut haben Sascha Brozio vom TuS Jahn Lindhorst und Patrick Briest vom TuS Lüdersfeld für die kommende Saison zugesagt.

veröffentlicht am 09.05.2008 um 00:00 Uhr

Stadthagen hat am Pfingstwochenende zwei Spiele mit höchst unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zu absolvieren. Am Samstag ist Absteiger VfB Eimbeckhausen im Jahnstadion zu Gast und am Montag geht es zum Tabellenführer TSV Pattensen. "Unser Heimspiel müssen wir in unserer derzeitig guten Verfassung natürlich gewinnen", meint Spielertrainer Lars Reuther. Die Lage am Montag ist gänzlich anders. Reuther: "Unser Ziel ist es, den starken TSV Pattensen so lange wie möglich zu ärgern. Große Erfolgschancen haben wir wohl nicht." Weil der Klassenerhalt mit 34 Punkten zu 99 Prozent abgesichert ist, wird Lars Reuther zunächst nicht mehr eingreifen. Seine Verletzung hat sich verschlimmert und wird neu untersucht. Der Fuß des FC-Spielertrainers ist angeschwollen. Doch die Mannschaft schlug sich auch ohne Lars Reuther zuletzt sehr ordentlich. Seltsam ist, dass Stadthagen die vermeintlich leichten Spiele gegen Nienstädt und Obernkirchen verlor, danach aber die schweren Aufgaben gegen Barsinghausen, Evesen und Rinteln erfolgreich meisterte. Neben Lars Reuther fehlt in beiden Pfingstspielen der verletzte Stojance Naunov und Heiko Schade, der erst Ende Mai aus dem Ausland zurückkehrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?