weather-image
14°

Sanierung des Steigenbergers kostet mehr Geld

Für die im kommenden Jahr geplanten Sanierungsmaßnahmen im Pyrmonter Hotel Steigenberger muss das Land Niedersachsen als Eigentümer des Gebäudes offenbar mehr Geld investieren, als bislang bekannt. Das hat Peter Bröker, Bauamtsleiter beim Staatlichen Baumanagement Weser-Leine, auf Anfrage dieser Zeitung berichtet. Die bislang genannten Kosten in Höhe von rund 7 Millionen Euro beziehen sich alleine auf einen ersten Bauabschnitt. Dass es einen zweiten Bauabschnitt geben soll, war bislang nicht bekannt - auch dem Betreiber nicht.

veröffentlicht am 03.08.2018 um 11:09 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare