weather-image
17°
Gemeinde Seggebruch plant 122000 Euro für mehrere Straßenbauvorhaben ein

Sanierung des Kirchwegs: Start noch 2007

Seggebruch (mw). Der Rat der Gemeinde Seggebruch hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, noch in diesem Jahr eine Sanierung der Fahrbahndecke im Kirchweg in Auftrag zu geben. Damit verbunden ist ein Ausbau eines "Restbereiches" in der Schmiedestraße.

veröffentlicht am 05.10.2007 um 00:00 Uhr

Für das Jahr 2008 sind Fahrbahnrandeinfassungen in den Straßen Pickerecke und Seggebrucher Holz vorgesehen. Auf rund 122 000 Euro belaufen sich nach Auskunft des Gemeinderates die von Ingenieurbüro Kirchner kalkulierten voraussichtlichen Kosten für diese Straßenbauvorhaben. Davon entfallen allein 47 000 Euro auf die noch in diesem Jahr in Auftrag zu gebende Sanierung der Fahrbahndecke des Kirchwegs, wobei gleichzeitig auch die verlängerte Schmiedestraße bis zum "Neubaugrundstück Spier" mit einer Decke aus Asphaltfeinbeton versehen werden soll. Die für das Jahr 2008 geplanten Fahrbahnrandeinfassungen in der Pickerecke und im Seggebrucher Holz sollen nach den Ermittlungen des Ingenieurbüros Kirchner mit 30 000 Euro beziehungsweise 45 000 Euro zu Buche schlagen. Um diese beiden Vorhaben im kommenden Jahr frühzeitig beginnen zu können, sollen die dafür erforderlichen Ausschreibungen noch 2007 erfolgen. Weitere angedachte Straßenbauvorhaben betreffen den Kohlenweg. Dieser soll nach den Wünschen des Gemeinderates im Einmündungsbereich in die Landesstraße verbreitert und zudem bis zur Siedlung Baum mit einer neuen Straßendecke überzogen werden. Da der Kohlenweg zwar zur Gemeinde Seggebruch gehört, aber 18 der insgesamt 24 an dieser Straße liegenden Gebäude zu Hespe gehören, soll die Gemeinde Hespe veranlasst werden, sich an diesen Straßenbaukosten zu beteiligen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare