weather-image
15°
×

18 Schüler der Grundschulen Niedernwöhren, Meerbeck und Lauenhagen messen sich im Wettbewerb

Samtgemeinde ermittelt die besten Vorleser

Samtgemeinde Niedernwöhren. Die zweiten bis vierten Klassen der Grundschulen Niedernwöhren, Lauenhagen und Meerbeck haben die besten Vorleser der Samtgemeinde ermittelt. Um ihre Nervosität vor der Jury zu verbergen, bewiesen die Kinder im Vorfeld viel Kreativität.

veröffentlicht am 28.05.2013 um 18:37 Uhr

Autor:

„Ich hab mir die Jury in Unterhosen vorgestellt, das sah lustig aus“, sagte Carolin (9) von der Grundschule Lauenhagen. Collin (8) aus Lauenhagen hat sich vorgestellt, dass er nur seinen Eltern vorliest: „Dadurch war ich nicht mehr so doll aufgeregt.“ Der siebenjährigen Finja von der Grundschule Meerbeck hat der Vorlesewettbewerb viel Spaß gemacht, lediglich der unbekannte Text, der direkt im Anschluss an einen bekannten Text vorgelesen worden ist, fiel ihr schwer.

Im Gegensatz zu bundesweiten Vorlesewettbewerben ab Klassenstufe 5 gab es bei diesem Samtgemeindewettbewerb keine Buchvorstellung. „Die Kinder haben für den ersten Teil einen ihnen bekannten Text bekommen, den die Lehrkräfte ausgesucht haben“, erklärte Anke Völkening, Lehrerin an der Grundschule Meerbeck. Insgesamt haben 18 Schüler am Wettbewerb teilgenommen. Im Vorfeld wurden die jeweils zwei besten Vorleser einer Klassenstufe ermittelt.

Die Jury, bestehend aus Pastor Uwe Herde, Meerbecks Bürgermeisterin Sabine Druschke und Britta Ronnenberg, verteilte die Urkunden nach einer kurzen Pause an die Kinder. Tim Rohrßen sicherte sich bei den Zweitklässlern Platz eins. Carolin Gotzel siegte unter den Vorlesern der dritten Klassen. Lilly Krömer gewann den Wettbewerb der vierten Klassen. Zum Schluss durften sich alle Teilnehmer ein Buch zum Schmökern aussuchen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt