weather-image
16°

Reservisten Emmerthal führend in der Kreisgruppe Weserbergland

Sammlung für Kriegsgräber

Emmerthal (gm). „Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen“ sagte der Reservistenbeauftragte vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge Niedersachsen, Jochen Dröste, anerkennend. Bei der Haussammlung, die Alexa und Sandra Falke mit Michael Betke in Hagenohsen, Emmern und Kirchohsen durchgeführt hatten, kamen 1566 Euro zusammen. „Damit ist die Reservistenkameradschaft aus Emmerthal führend in der Kreisgruppe Weserbergland“, verdeutlichte Kreisgruppenvorsitzender, Hauptfeldwebel der Reserve, Ernst Nitschke, der selbst Mitglied in der RK Emmerthal ist.

veröffentlicht am 30.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 09:41 Uhr

270_008_4224420_wvh3112_Kr.jpg

Emmerthal (gm). „Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen“ sagte der Reservistenbeauftragte vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge Niedersachsen, Jochen Dröste, anerkennend. Bei der Haussammlung, die Alexa und Sandra Falke mit Michael Betke in Hagenohsen, Emmern und Kirchohsen durchgeführt hatten, kamen 1566 Euro zusammen. „Damit ist die Reservistenkameradschaft aus Emmerthal führend in der Kreisgruppe Weserbergland“, verdeutlichte Kreisgruppenvorsitzender, Hauptfeldwebel der Reserve, Ernst Nitschke, der selbst Mitglied in der RK Emmerthal ist. Im gesamten Kreisgebiet kamen in diesem Jahr 3700 Euro für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge zusammen. „Im Vergleich zu 2008 ist das eine Steigerung um fast 100 Prozent“, lobte Jochen Dröste, der selbst in seinem Heimatort Golmbach sammelte. Fast 50 Stunden waren die drei Reservisten jeweils unterwegs und scheuten weder Wind noch Wetter. „Wir haben das gern gemacht und möchten im nächsten Jahr noch eine Schüppe drauflegen“, unkte Michael Betke.

Sandra Falke (2. v. li.), Michael Betke und Alexa Falke (re.) sammelten – Ernst Nitschke (li.) und Jochen Dröste (2. v. r.) dankte im Namen des Volksbundes.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt