weather-image

Salzhemmendorf-Prozess: Staatsanwaltschaft fordert lange Haftstrafen

Im Prozess um den Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Salzhemmendorf hat die Staatsanwaltschaft lange Haftstrafen für die drei Angeklagten gefordert. Für den 31 Jahre alten Werfer des Molotowcocktails verlangte Staatsanwältin Katharina Sprave am Freitag im Landgericht Hannover eine achtjährige Freiheitsstrafe. Der 25-jährige Angeklagte soll für sieben Jahre ins Gefängnis. Für die 24 Jahre alte Frau, die beide Männer zum Tatort fuhr, forderte Sprave vier Jahre und zwei Monate Haft.

veröffentlicht am 04.03.2016 um 14:48 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt