weather-image
10°
110 Jahre MGV Volksen-Friedrichshöhe: Zwei Tage volles Haus im DaVinci-Saal / Neue Ehrenmitglieder ernannt

Sänger feiern ihr großes Jubiläum wieder "zu Hause"

Uchtdorf/Volksen/Friedrichshöhe (who). Die Sänger vom MGV Volksen-Friedrichshöhe sind sozusagen wieder zu Hause angekommen. Wie sie es sich gewünscht hatten, konnten sie am Wochenende zwei Tage lang dort ihr 110-jähriges Vereinsbestehen feiern, wo sie in der Vergangenheit manches rauschende Sängerfest erlebt haben: im ehemaligen Jägerhof in Uchtdorf, der offenbar unter neuer Leitung und unter dem neuen Namen "DaVinci" an frühere Glanzzeiten anknüpft.

veröffentlicht am 21.06.2007 um 00:00 Uhr

Vorsitzender Bernhard Pullner (M.) mit den neuen Ehrenmitglieder

Zum Festauftakt Sonnabend und genauso zum Freundschaftssingen am Sonntag konnte der Saal die Gäste kaum fassen, die sich in die Hochzeiten der Sängerfeste zurück versetzt fühlten. Dass am Sonnabend nach dem Empfang der örtlichen Vereine und den Beiträgen der Sängerfreunde aus Uchtdorf, Rott und Heßlingen ein musikalischer Leckerbissen serviert werden würde, war vor allem den Rintelnern klar. Denn: das Blasorchester der Feuerwehr Rinteln unter Leitung von Klaus Diebitz war angekündigt und hat mehr als gehalten, wofür der Name inzwischen steht. Bei hausgemachter Blasmusik vom Feinsten war der glückliche Start für ein unvergessenes Jubiläumsfest vorprogrammiert. Motiviert von dankbaren Ovationen der Gäste, lief das Orchester wie von selbst zur Hochform auf. Angeregt von der Festtagsstimmung, die am Sonntag noch gesteigert war, ermutigten Schaumburgs Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier und Rintelns Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz die Gemania-Sänger zum Festhalten am musikalischen Erbe und zu dessen Weiterentwicklung. Buchholz unter anderem: "Lasst uns dafür sorgen, dass in unseren Wohnungen und in der Schule gesungen und Musik gemacht wird." Das praktische Beispiel hatten schon die Gastgeber beim Empfang demonstriert - bei der musikalischen Begrüßung mit Unterstützung des Frauenchores Exten. Anschließend zogen elf Gastchöre und die Posaunenbläser der Kirchengemeinde Exten alle Register für ein grandioses Jubiläumsfest. Dass die Frauen der Germania-Sänger ein Mega-Kuchenbüfett für die Pausen und die heimliche Nascherei zwischendurch bereit hielten, lieferte für manchen Besucher im wahrsten Sinne des Wortes das Sahnehäubchen oben drauf. Das symbolische Extra für einige langjährige treue Sänger waren darüber hinaus die besonderen Ehrungen ihres Vereins. Dabei wurden Otto Wedler und Erich Sellmann als neue Ehrenmitglieder ernannt. August Hoppe bekam seine Auszeichnung für über 65 Mitgliedsjahre sowie Dieter Schraps für 25 Jahre.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt