weather-image
25°
TSV Großenwieden verliert gegen Aerzen 3:4

RW Hessisch Oldendorf mit 0:9 abgeschossen

Fußball (de). In der Leistungsklasse des NFV-Kreises Hameln-Pyrmont besteht die Gefahr, dass sich der TSV Nettelrede immer weiter absetzt. Aus dem Kreis der unmittelbaren Verfolger ist Rot-Weiß Hessisch Oldendorf etwas abgefallen, nachdem es bei Klein Berkel II eine vernichtende Niederlage gab.

veröffentlicht am 24.09.2007 um 00:00 Uhr

Klein Berkel II - RW Hessisch Oldendorf 9:0. Die Gäste spielten ohne Motivation und hatten das Geschehen auf dem Platz fast völlig aus der Hand gegeben. Die Gastgeber mussten sich nur noch bedienen, was vor allem für die zweite Halbzeit zutraf. Karsten Krohn markierte in der 20. Minute das 1:0, dem Olaf König nach 26 Minuten das 2:0 folgen ließ, als er einen Foulelfmeter sicher verwandelte. In der 50. Minute hieß es durch Tobias Klee 3:0, Johannes Heinritz ließ in der 55. Minute das 4:0 folgen und in der 61. Minute zeichnete Christian Weper für das 5:0 verantwortlich. Die weiteren Treffer gingen auf die Konten von Daniel Poranski, Marco Wagner und noch zweimal Tobias Klee. Gürsel Sümer sah Gelb-Rot, so dass die Rot-Weißen ab der 62. Minute in Unterzahl agieren mussten. Großenwieden - Aerzen 3:4. Nach katastrophaler erster Halbzeit verstanden es die Gastgeber nicht, das Steuer noch herumzureißen. In dieser Phase zeichnete sich vor allem Marco Buchmeier aus, der alleine aber den Sieg auch nicht mehr erreichen konnte. Andreas Wölk erzielte bereits nach sieben Minuten das 1:0 für die Gäste, dem Artur Breiling in der 12. und Wölk in der 27. Minute das 3:0 folgen ließen. SpieletrainerMarcel Pöhler verkürzte in der 42. Minute auf 3:1 und Marten Pape war in der 48. Minute für das 3:2 verantwortlich. In der 59. Minute war es Oliver Kosowski, der für das 4:2 markierte. Hoffnung keimte auf, als Pöhler in der 75. Minute noch einmal auf 4:3 verkürzte. Zum Unentschieden reichte es aber nicht mehr. Sechs Verletzte zu ersetzen, war für den TSV einfach zu viel.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare