weather-image
17°
Mit einem Sieg Platz zwei verteidigen

RW Hess. Oldendorf in Groß Berkel

Fußball (de). Das Drängen an die Spitze der Leistungsklasse im NFV-Kreis Hameln-Pyrmont setzt sich fort.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 14:54 Uhr

Während sich der Tabellenführer TSV Nettelrede gegen das Schlusslicht der Tabelle, den MTSV Aerzen, behaupten muss, drängen die punktgleichen Rot-Weiß Hessisch Oldendorf und TSV Groß Berkel gemeinsam auf den zweiten Platz. Die Rot-Weißen reisen zuversichtlich zum Tabellenvierten nach Groß Berkel, um auch dort zu punkten und als Tabellenzweiter Spitzenreiter TSV Nettelrede auf den Fersen zu bleiben. Trainer Claudio Sacco sollte seine Mannschaft so einstellen können, um erneut erfolgreich zu sein. Schwerer wird es für den Tabellenzehnten TSV Großenwieden, der Gastgeber für den Tabellenachten SSG Marienau ist. Bei den Platzherren wird sich einiges ändern müssen, damit der Erfolg wieder zurückkehrt. Vor allem die Einstellung muss sich ändern. Trainer Marcel Pöhler ist nicht zu beneiden um die Aufgabe, die es für ihn dabei zu bewältigen gilt. Die Ansetzungen: Sa., 16 Uhr: Salzhemmendorf II - Grohnde; So., 13 Uhr: Klein Berkel II - Hastenbeck; So., 15 Uhr: Großenwieden - Marienau, Bad Münder - Wallensen, Groß Berkel - RW Hessisch Oldendorf, Nettelrede - Aerzen, Eintracht Hameln - Holzhausen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare