weather-image
14°
Festakt am 3. November / Zu wenig getan: Vize-Damenleiterin von Amt entbunden

Rusbends Schützen feiern 50-Jähriges

Rusbend (jp). Mit Siebenmeilenstiefeln rücken für den Rusbender Schützenverein die Feiern zum 50-jährigen Bestehen näher. Bei der Jahreshauptversammlung hat der Vorstand um den ersten Vorsitzenden Manfred Fette einen Überblick über die bereits feststehenden Planungen gegeben.

veröffentlicht am 01.03.2007 um 00:00 Uhr

Verdienstmedaille: Karsten Köpper.

Gefeiert werden soll der runde Vereinsgeburtstag am 3. November im Schäferhof. An einen offiziellen Teil mit Ehrung der Gründungsmitglieder soll sich die Proklamation der Vereinsmajestäten anschließen. Auf einen eigenen Königsball wird der Schützenverein dafür in diesem Jahr verzichten. Ansonsten erneuerte der erste Vorsitzende seinen bereits bekannten Appell an die Mitglieder, sich an den Veranstaltungen des Schützenvereins stärker zu beteiligen. Dies gelte auch und gerade für die regelmäßigen Schießabende im Schützenhaus, betonte Fette: "Nichts macht weniger Spaß, als nur mit drei oder vier Leuten da zu sitzen." Auch die Beteiligung am Königsschießen 2006 fiel nach Meinung Fettes mit etwa 40 Schützen nicht überragend aus. Sportlich hat der Verein in vielen Wettkämpfen punkten können. Erfolgreichste Disziplin bleibt das Luftgewehr-Auflage-Schießen. Ebenso erfolgreich wurden die Kreismeisterschaften absolviert, bei denen unter anderem Schützenchef Manfred Fette in gleich zwei Wettkämpfen die Kreismeisterschaft errang. Unangenehmes hatte der Schützenverein unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen über die Bühne zu bringen. Mit der stellvertretenden Damenleiterin Gabriele Brüning wurde zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte eine Funktionsträgerin auf Antrag des Vorstandes und mit einstimmiger Zustimmung der Mitglieder von ihrem Posten entbunden. Gabriele Brüning habe sich in den drei Jahren ihrer Amtszeit kein bisschen um ihr Amt bemüht, begründete Manfred Fette das Vorgehen des Vorstands. Als neue stellvertretende Damenleiterin rückte Birgit Sieber nach. Nachfolger für die 2006 ausgetretene Jugendleiterin Marion Limper wurde der bisherige Vize Jörg Krome. Ihm assistiert zukünftig Lisa Marie Limper. Mit Ernst Spannuth und Wilhelm Kerkhoff-Schäfer wurden an diesem Abend zwei Gründungsmitglieder für 50 Jahre Mitgliedschaft im Rusbender Schützenverein und im Deutschen Schützenbund geehrt. Nur vier Tage nach der Vereinsgründung unterschrieb Heinrich Ahrens seinen Beitritt. Auch er erhielt die Ehrennadel in Gold des Deutschen Schützenbundes. Für 25 Jahre wurden Karl Meier, Wilhelm Köster, Elke Fette und Christian Kuhlmann geehrt. Karsten Köpper erhielt für sein Engagement im Jugendbereich die Verdienstmedaille des Rusbender Schützenvereins.

Geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft: Wilhelm Kerkhoff-Schäfer, He
  • Geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft: Wilhelm Kerkhoff-Schäfer, Heinrich Ahrens und Ernst Spannuth. Fotos: jp


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare