weather-image
10°
×

„Runder Tisch Nährstoffmanagement Weserbergland“ zieht positive Bilanz

Der Runde Tisch Nährstoffmanagement Weserbergland zieht eine positive Bilanz aus dem aktuellen Nährstoffbericht des Landes Niedersachsen. Das Gremium, das sich aus Vertretern der Umweltbehörden sowie den Beratern der Landwirtschaftskammer, Beratungsringen und Landvolk in den Landkreisen Schaumburg, Hameln-Pyrmont und Holzminden zusammen-setzt, analysiert bereits seit einigen Jahren unter dem Vorsitz des Kreislandwirts Karl-Friedrich Meyer die Ergebnisse der Nährstoffberichte für das Weserbergland. Die Landwirte im Weserbergland würden bedarfsgerecht düngen und versuchen, Nährstoffüberschüsse auf ein unvermeidbares Maß zu begrenzen, so das Fazit. Eine weitere Reduzierung auf den punktgenauen Bedarfswert sei aber kaum möglich, ohne Ertragseinbußen zu riskieren.

veröffentlicht am 26.11.2020 um 13:40 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige