weather-image
23°
Kein Einsatz - Zeit zumÜben genutzt / Mitglieder befördert und geehrt

Ruhiges Jahr für Langenfelder Wehr

Langenfeld (fre). Die Ortswehr Langenfeld verzeichnet ein ruhiges Jahr 2006. Die 23 aktiven Mitglieder mussten zu keinem Brandeinsatz und zu keinem Hilfeleistungseinsatz ausrücken. Insgesamt wurden jedoch 1246 Dienststunden geleistet. So besuchten Abordnungen Jubiläumsfeiern und die Aktiven nahmen an Wettkämpfen und Einsatzübungen teil. Ebenso wurde die Jugendfeuerwehr, die zwölf Mitglieder hat, bei der Ausrichtung eines Orientierungsmarsches unterstützt und an der Funk- und Fahrübung teilgenommen. Auch stellte die Wehr Kräfte zur Sicherung des jährlichen Felgenfestes ab und nahm an der Umweltaktion der Stadt teil.

veröffentlicht am 15.02.2007 um 00:00 Uhr

Stadtbrandmeister Heinrich Wieneke (l.) mit den geehrten Langenf

Ortsbrandmeister Constantin Tegtmeier bedankte sich bei der Jugendfeuerwehr für die tatkräftige Unterstützung bei einigen Veranstaltungen und bei den Aktiven für die stetige Einsatzbereitschaft. Gruppenführer Markus Anderten erläuterte hierzu, dass es schwierig war, alle benötigten Aktiven zu den Übungsdiensten zusammenzubekommen, da die berufliche Inanspruchnahme sehr hoch ist: "Nichtsdestotrotz haben die Kameraden immer wieder versucht Zeit für die Übungsdienste und Verpflichtungen der Feuerwehr zu finden." Marion Abraham wurde als neues aktives Mitglied in die Ortswehr aufgenommen. Constantin Tegtmeier wurde zum Oberlöschmeister und Karl-Ludwig Meier zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Stadtbrandmeister Heinrich Wienecke und Ortsbrandmeister Constantin Tegtmeier ehrten Karl-Ludwig Meier für 25-jährige aktive Mitgliedschaft und Werner Böhme für 40 Jahre aktivenDienst. Friedrich Martens wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet und Karl Niedert erhielt eine besondere Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Gerhard Bachmann und Horst Hedderich unterstützen die Wehr seit 25 Jahren als fördernde Mitglieder, Helmut Kollmeyer seit 40 Jahren und Fritz Becker seit nunmehr50 Jahren. Zum Abschluss der Jahresversammlung wurde Jugendwart Karl-Ludwig Meier ebenso wie Gruppenführer Markus Anderten wiedergewählt. Karl-Ludwig Meier möchte in seiner Funktion als Jugendwart den Kontakt zu den anderen Jugendwehren im Auetal verbessern. Auch gelte es, die Stärke der Jugendfeuerwehr zu halten, und dies sei nicht so einfach. Er appellierte an alle Teilnehmer der Jahresversammlung, besonders die Jugendfeuerwehr zu unterstützen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt