weather-image
13°

Rolf Schmidt als Ortsbrandmeister wiedergewählt

Ruhigeres Jahr in Hemmendorf

Hemmendorf (gök). Rolf Schmidt war noch keine 30 Jahre alt, als er das erste Mal zum Ortsbrandmeister der freiwilligen Feuerwehr Hemmendorf gewählt wurde. Nun wurde er schon bereits zum dritten Mal zum Ortsbrandmeister gewählt.

veröffentlicht am 26.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 01:41 Uhr

270_008_5169158_wvh2601_FF_Hemmendorf_005.jpg

Seine aktiven Kameraden zeigten mit der einstimmigen Wahl, dass sie mit seiner Führung in den letzten zwölf Jahren zufrieden waren und sich auf die nächsten sechs Jahre freuen. Sein Zwillingsbruder Peter Schmidt sorgt als Jugendwart für die richtige Motivation der Jüngeren, damit die Ortswehr auch weiter erfolgreich ihre Arbeit fortsetzen kann.

Die 26 Aktiven der Ortswehr hatten 2011 ein ruhigeres Jahr. Nachdem die Wehr 2010 noch zu neun Ernstfällen ausrückte, minimierte sich das 2011 auf sechs. Neben einer Ölspur und der Unterstützung beim Emmer-Hochwasser rückte die Wehr aber zu insgesamt vier Bränden aus, wovon drei in Hemmendorf und einer in Marienau waren. Neben der Fortbildung engagierte sich die Ortswehr außerdem bei der Altpapiersammlung, wobei unter der Koordinierung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Otto Hesse insgesamt fast 65 Tonnen Altpapier im vergangenen Jahr gesammelt wurden. Neben einigen Feuerwehrveranstaltungen nahm die Ortswehr an örtlichen Veranstaltungen wie dem 100-jährigen Geburtstag der DRK-Ortsgruppe und dem 50-jährigen Geburtstag des Bläsercorps teil und unterstützten beide.

Ortsbrandmeister Rolf Schmidt und Gemeindebrandmeister Walter Wiegmann hatten ziemlich viele Ehrungen vorzunehmen. Bei den aktiven Feuerwehrkameraden wurden Heinz Niehoff für 60 Jahre, Marco Vukovic für 25 Jahre, Dagmar Barnkothe, Jürgen Pfleger und Martin Hesse für 15 Jahre Dienst geehrt. Bei den fördernden Mitgliedern wurden Klaus Gottschalk und Hans-Joachim für 40 Jahre und Heinz-Georg Hillmer, Werner Schubert, Wolfgang Senne, Peter Müller, Heinrich-Georg Ahlborn und Michael Kruppki für 25 Jahre Förderung geehrt. Zudem wurden Andre Klötzer zum Oberfeuerwehrmann, Torsten Gottschalk zum ersten Hauptfeuerwehrmann und Andreas Hillmer zum Löschmeister befördert.

Für dieses Jahr stehen auch schon wieder viele Termine fest. Am 17. März findet der Kameradschaftsabend, am 8. April das Osterfeuer, am 30. April der Tanz in den Mai und am 1. Dezember der Weihnachtsmarkt der Jugendfeuerwehr in Hemmendorf statt. Die Altpapiertermine werden ausgehängt.

Die geehrten und beförderten Mitglieder der Hemmendorfer Feuerwehr.

Foto: gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt