weather-image
10°
MTV Obernkirchen bei der HSG Nörten-Angerstein

Rückwärtsbewegung muss stimmen

Handball (mic). Nach derüberraschend guten Rückrunde in der Verbandsliga will der MTV Obernkirchen beim abstiegsbedrohten HSG Nörten-Angerstein in die Erfolgsspur zurückfinden.

veröffentlicht am 29.03.2008 um 00:00 Uhr

Marc Göing (l.) wurde im Benefizspiel geschont, damit der Routin

"Wir streben nach der blamablen Heimpleite gegen Wietzendorf Wiedergutmachung an und wollen gewinnen! Das wird eine interessante Auseinandersetzung. Ich hoffe, dass die jungen Spieler ihre Chance nutzen", sagt MTV-Spielertrainer Saulius Tonkunas, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit im Benefizspiel gegen GWD Minden nicht zufrieden war. "Natürlich mussten wir auf die verletzten Stammspieler Carem Griese, Oliver Kroh und Marc Göing verzichten! Vielleicht hatten einige etwas Angst vor den großen Namen. In Nörten-Angerstein sind alle gefordert", erwartet der ehrgeizige Litauer eine Trotzreaktion und mehr Verantwortung auf dem Parkett. Allerdings treffen die Bergstädter auf einen hoch motivierten und unangenehmen Gegner. Die HSG Nörten-Angerstein hat zuletzt gegen die Spitzenteams aus Burgdorf und Schneverdingen überraschend gepunktet. Mit einem Heimsieg würde der Tabellenvorletzte wieder Licht am Ende des Tunnels sehen. Die Truppe von HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe wird eine harte Gangart einschlagen und mit einer kämpferisch vorbildlichen Einstellung auftrumpfen. Bei den Gastgebern sorgen Sebastian Strohschneider und Tobias Precht auf den Halbpositionen immer wieder für Überraschungsmomente. Auf Linksaußen setzt Jens Glapka mit vielen Einzelaktionen die Akzente. "Zudem müssen wir auf die Tempogegenstöße der HSG aufpassen. Daher muss die Rückwärtsbewegung stimmen", fordert Tonkunas Engagement und Disziplin. Beim MTV ist der Einsatz von Torjäger Carem Griese (Knieverletzung) fraglich. Dafür kehrt "Aziz" Boutaba nach seiner bestandenen Prüfung zurück und soll die Lücke im Rückraum schließen. Leistungsträger Marc Göing wurde zuletzt geschont und steht ebenfalls in der Startformation. Anwurf: Samstag, 19.15 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt