weather-image
24°
Samtgemeinde lässt im Freibad Überwachungskameras installieren

Rowdys, Vandalen und Diebe im Fokus

Rodenberg (bab). Im Rodenberger Freibad bleibt jetzt nichts mehr unentdeckt. Volker Fischer, Fachmann für Elektroanlagen, hat die Kameras installiert, die künftig vor Rowdytum und Vandalismus schützen sollen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 07:39 Uhr

Volker Fischer bei der Installation derÜberwachungskameras im Ro

Nächtliche Besucher hatten in der Vergangenheit so viele Schäden angerichtet, dass die Samtgemeinde sich entschlossen hat, Überwachungskameras zu installieren. In Lauenau wurden sie bereits eingebaut. Vor dem Schützenfest sollte auch das Rodenberger Freibad ausgestattet sein. Erfahrungsgemäß sei bei der dreitägigen Feier auf dem Schützenplatz ebenfalls mit unerlaubten Besuchen zu rechnen, meint Arno Fatzler von der Verwaltung. Rund 4000 Euro koste die Installation der Kameras. In Lauenau hat die Samtgemeinde 4500 Euro investiert, weil dort auch noch der Bereich mit dem Kinderbecken erfasst werden muss. Da die Kamera rund um die Uhr läuft, wurde ein Hinweisschild angebracht, das auf die Videoaufzeichnung hinweist. Schwimmmeister und Verwaltung hoffen, so auch Diebstählen vorzubeugen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare