weather-image
27°
Anschießen zum Auftakt der 700-Jahr-Feier / Gedenkstein wird enthüllt

Rotts treffen sich erstmals offiziell

Rolfshagen (la). Erst in zwei Wochen wird in Rolfshagen die große 700-Jahr-Feier steigen, aber bereits am morgigen Sonnabend, 2. Juni, sollen die Bürger auf das Fest eingestimmt werden. Um 19 Uhr wird auf dem alten Schulhof der Stein enthüllt, den "Rolfshagen Aktiv" als Andenken an die 700-Jahr-Feier von Kunstbildhauer Friedjof Runge aus Hattendorf hat anfertigen lassen. Danach lässt die Napoleon-Truppe die Kanonen donnern.

veröffentlicht am 01.06.2007 um 00:00 Uhr

Mit dem "Anschießen" bereitet sich die Napoleon-Truppe vom 2. Ju

Bereits am Nachmittag treffen sich die Rotts, um sich auf das Ereignis einzustimmen und dann gemeinsam zum Schulhof zu gehen. Der Weiberrott veranstaltet von 15 Uhr an auf dem Schulhof einen fröhlichen Nachmittag für alle Frauen ab 16 Jahren. Die Schaumburger Trachtenkapelle und ein DJ sorgen für Musik, und auch für das leibliche Wohl haben die Frauen bestens gesorgt. Wer noch dabei sein möchte, kann auch vor Ort noch Karten zum Preis von 20 Euro bekommen. Darin sind Essen, Getränke und die Musik enthalten. Nach der Steinenthüllung beginnt das "Anschießen von Napoleon". Die drei großen Kanonen der Napoleon-Truppe werden abgefeuert, um die Bürger auf die "große Schlacht" am Sonntag, 17. Juni, um 13.30 Uhr vorzubereiten. Täglich, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr, wird es dann bis zum großen Fest in Rolfshagen mächtig knallen. Kay-Uwe Wiechmann weist extra darauf hin, damit Eltern von Kleinkindern und Tierfreunde darauf vorbereitet sind und niemand erschrickt.

Friedjof Runge hat den Gedenkstein angefertigt, der morgen feier
  • Friedjof Runge hat den Gedenkstein angefertigt, der morgen feierlich enthüllt wird.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare