weather-image
VfL II besiegt MTVO II mit 32:27

Rote Laterne abgegeben

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf II hat das Landesligaderby gegen den MTV Obernkirchen II 32:27 (16:15) gewonnen. Die Rote Laterne des Tabellenletztenübergab der VfL an den MTV.

veröffentlicht am 20.11.2006 um 00:00 Uhr

"Insgesamt gesehen haben wir verdient gewonnen", stellte VfL-Coach Rainer Hinze fest, dessen Pendant Herbert Rachow meinte: "Wir haben zu pomadig gespielt. Der VfL war um ein Quäntchen besser." Das Spiel begann mit Licht und Schatten. Nach dem 4:4 (10.) geriet der VfL 9:13 in Rückstand. Carem Griese und Marc Göing schlossen konzentrierter ab, der VfL zu überhastet. Caspar Lücke kam für Thorsten Willuhn ins VfL-Tor, gab der Abwehr neue Sicherheit. Der VfL erhöhte das Tempo und ging zur Pause 16:15 in Führung. In Hälfte zwei setzte die Reserve des VfL Bad Nenndorf das Spiel fort. Griese und Göing hielten die Gäste am VfL, der 22:19 (40.) führte. Die Aktionen wurden unkonzentrierter, die VfL-Reserve blieb agiler und im Abschluss entschlossener. Über einige Tempogegenstöße zog die Hinze-Sieben auf 29:23(52.) davon. Der Siegeswille beim VfL hielt bis zum verdienten 32:27-Erfolg an. "Dabei hatten wir das notwendige Glück, das unsere Tempogegenstöße gepasst haben", sagte Hinze. "In der Abwehr haben wir zu viele Fehler gemacht", räumte Rachow ein. VfL II: Rose 7, Bock 5, Bartels 5, Schröder 4, Steinert 3, Möller 3, Thürnau 2, Sieger 2, Kleine 1. MTV II: Griese 11/2, Göing 7/1, Frevert 5/1, Krüger 2, Bergmann 1, Kroh 1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare