weather-image
26°
Boule-Turnier in Todenmann: Endrunde mit Finale am 21. Juli

"Rote Kugel" macht Jagd auf "Namenlose"

Todenmann (rd). Welches Boule-Team wird in diesem Jahr den von Horst Droste gestifteten Wanderpokal gewinnen? "Die Namenlosen" sind als Titelverteidiger beim vierten Turnier im Kirschendorf ausgezeichnet im Rennen, als Favoriten gelten aber auch "Carambolage" und die "Bankrotöre".

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:01 Uhr

Bei der Vorrunde qualifizierten sich acht der 24 Teams, aufgeteilt in vier Gruppen, für das Viertelfinale. Unangefochten mit fünf Siegen belegen "Die Namenlosen" Rang 1 in Gruppe A. Zweiter wurden dank des besseren Kugelverhältnisses die "Schützenladies". In Gruppe B kamen mit jeweils einer Niederlage die "Tief-Lieger" und die Damen vom Schnatbach weiter. DieÜberraschungsmannschaft ist die "Rote Kugel". Die Anfänger von der SPD schafften fünf Siege; Zweiter in Gruppe C sind die Routiniers von "Carambolage". Die "Bankrotöre" siegten in Gruppe C, Zweiter wurde "Unter Uns II". Die Partien des Viertelfinales: "Die Namenlosen" gegen "Unter Uns II"; Die "Tief-Lieger" gegen "Carambolage" sowie "Rote Kugel" gegen Schnatbach II (Damen) und "Bankrotöre" gegen "Schützenladies". Und am Sonnabend, 21. Juli, beginnt um 14 Uhr bei Droste die Endrunde mit Halbfinals und Finale.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare