weather-image
12°
HS Bückeburg verliert im Verfolgerduell bei der SG OST Himstedt-Bettrum 21:25

Rote Karte für Silke Fanslau leitet die Pleite ein

Handball (mic). In der Landesliga konnten die Frauen der HS Bückeburg 04 ihre Auswärtsschwäche einfach nicht ablegen und kassierten im Verfolgerduell bei der SG OST Himstedt/Bettrum eine ärgerliche 25:21-Niederlage.

veröffentlicht am 01.10.2007 um 00:00 Uhr

"Wir waren unkonzentriert und haben uns selbst geschlagen! Die entscheidende Szene war der Siebenmeter und die rote Karte von Silke Fanslau kurz vor der Halbzeit gegen uns", glaubt HSB-Vorsitzender Bernd Schramme. Die Bückeburgerinnen starteten sehr nervös und liefen einem 4:2-Rückstand hinterher. Erst nach dem 6:6-Ausgleich nahm die HSB-Crew Fahrt auf und die Aktionen wurden zwingender. Melanie Konsog markierte die 14:10-Führung, ehe die ansonsten harmlosen Gastgeberinnen zum 14:12-Pausenstand verkürzten. In der zweiten Hälfte blieb das Match bis zum 17:17-Ausgleich offen. Eine Kurzdeckung gegen Melanie Konsog zeigte Wirkung. Zudem verballerten die Bückeburgerinnen allein vier Siebenmeter. Die SG-Crew konterte durch Torjägerin Svenja Köhler (9 Tore) und zog mit 21:19 in Front. Auch eine offene Deckung brachte der HSB nicht den gewünschten Erfolg. Himstedt landete einen 25:21-Heimsieg. "Die zweite Halbzeit war unterirdisch! Die Niederlage ist aber kein Beinbruch", meint Schramme und stellt sich schützend vor seine jungen Spielerinnen, die einen rabenschwarzen Tag erwischten. HSB: Konsog 13, Herrmann 1, Fanslau 2, Domke 1, Gbur 3, Tosch 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt