weather-image
27°
Dank an Busunternehmer für vorübergehende Unterbringung

Rote Flotte wieder ab nach Hause

Rolfshagen (la). Im Juni 2006 ist mit dem Umbau des Feuerwehrhauses in Rolfshagen begonnen worden. Damals mussten die Fahrzeuge weichen. Bis jetzt waren sie an zwei unterschiedlichen Stellen im Ort stationiert, nämlich am Feuerwehrhaus sowie beim Busunternehmer Herbert Müller in dessen Bushallen. "Durch diese besondere Hilfe von Herbert Müller konnte die Ortsfeuerwehr in den vergangenen Monaten die Aufgaben im Einsatz- und Dienstbetrieb weiterhin im vollen Umfang abwickeln", sagte Ortsbrandmeister Rüdiger Teich am Sonnabend, als die Feuerwehrfahrzeuge abgeholt und in die fast fertige neue Fahrzeughalle gebracht wurden. Als Dankeschön überreichte er Müller einen Präsentkorb.

veröffentlicht am 30.10.2007 um 00:00 Uhr

Mit einem Präsentkorb bedankt sich Ortsbrandmeister Rüdiger Teic

Zwar ist das Feuerwehrhaus noch nicht fertig, aber die Neugestaltung des Hofs ist abgeschlossen, und in der Fahrzeughalle müssen nur noch Restarbeiten ausgeführt werden. "Wir befinden uns nunmehr im letzten Viertel der Umbaumaßnahmen", erklärte Teich. Unzählige Stunden haben die Feuerwehrleute in den Umbau investiert - rein ehrenamtlich. Jetzt werden noch der Schulungsraum und ein Aufenthaltsraum ausgebaut. Im Frühjahr soll der Umbau abgeschlossen und das neue Feuerwehrhaus feierlich eingeweiht werden.

In einer Kolonne werden die Feuerwehrfahrzeuge von der Bushalle
  • In einer Kolonne werden die Feuerwehrfahrzeuge von der Bushalle in das umgebaute Feuerwehrhaus gefahren.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare