weather-image
Lauenauer bei den Weltmeisterschaften

Roswitha Blume holt Bronze am Wilden Kaiser

Radsport (peb). Auch in diesem Jahr waren die Radsportler des SV Victoria Lauenau bei der Masters Weltmeisterschaft in St. Johann in Tirol erfolgreich.

veröffentlicht am 06.09.2006 um 00:00 Uhr

Roswitha Blume nahm am ersten Tag gleich an zwei Rennen teil: Vormittags verteidigte sie ihren dritten Platz beim Bergpokal am Wilden Kaiser und mittags ging sie dann mit 30 Frauen beim Weltpokalrennen an den Start. Auch dort fuhr sie ein starkes Rennen, das allerdings bald von strömendem Regen heimgesucht wurde. In fließendem Wasser ging es bergauf und bergab, so dass am Ende im Zielsprint ein zehnter Platz erreicht werden konnte. Bei der Weltmeisterschaft war das Wetter besser und die Konkurrenz stärker. In einem harten Rennen konnte Roswitha Blume am Ende 50 Sekunden nach der Siegerin als Elfte über die Ziellinie spurten. Detlev Hackbarth stellte sich seinen Konkurrenten bei der WM im Einzelzeitfahren und erreichte dort den 42. Platz. Beim WM-Straßenrennen belegte er in seiner Altersklasse den 63. Platz. Auch Richard Fischer bestritt das Weltpokalrennen bei strömendem Regen und kam mit dem Sieger gemeinsam an. Dabei erreichte er den 26. Platz. Bei der WM fuhr er auf Platz 21 und zeigte sich sehr zufrieden damit. Immerhin waren 120 Teilnehmer am Start.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare