weather-image
27°
DRK-Ortsverein Rinteln bekommt Auto gesponsert

Rollende Litfaßsäule für den Noteinsatz und Blutspendetermine

Rinteln (who). Eine Reihe von Sponsoren hat dem Ortsverein Rinteln des Deutschen Roten Kreuzes die Bereitstellung eines neuen Einsatzfahrzeugs ermöglicht. Der Kleinwagen Marke Fiat, Typ "Grande Punto" soll künftig große Dienste im Dienstbetrieb leisten.

veröffentlicht am 31.05.2007 um 00:00 Uhr

Übergabe mit (v.l.): Matthias Voges, Irmtraud Exner, Dr. Erwin M

Matthias Voges, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Rinteln, hat das Fahrzeug am vorigen Freitag vorgestellt. Dass der flotte Fünfsitzer an eine rollende Litfaßsäule erinnert, hat seinen Grund, denn er wird durch Sponsorenwerbung über die Firma "Sozial-Mobil" für Sport- und Öffentlichkeitsarbeit in Neustadt am Rübenberge so zu sagen im Leasing finanziert. Bislang finden sich Namen und Logos von sieben Sponsoren auf der weiß lackierten Karosse des fünfsitzigen Autochens: Esso-Station Stefan Keil, Rinteln; Kindler und Hacke Gabelstapler, Rinteln; Reformhaus Sabine Herde-Korf, Rinteln; DXA Knochenmarkdichtemessung der Ärztegemeinschaft im Kreiskrankenhaus Rinteln; Orthopädie Speisekorn, Rinteln; Merkur-Verlag, Rinteln sowie Kreisverband Schaumburg des Deutschen Roten Kreuzes in Stadthagen. Beim Rintelner DRK soll das Fahrzeug in verschiedenen Arbeitsbereichen eingesetzt werden. Dabei soll es ein wichtiger Baustein sein im neusten Projekt der Bereitschaft, im so genannten "Vortrupp SAN" (SAN steht für Sanitätsdienst). Die Helfer des Vortrupps sollen damit im Einsatzfall im Rintelner Stadtgebiet den Einsatzort direkt anfahren und in Zusammenarbeit mit Rettungsdienst und der Feuerwehr die Erstversorgung von Verletzten übernehmen, bis der Einsatzzug des DRK-Kreisverbandes aus Obernkirchen angerückt ist und übernimmt. Ein weiteres Einsatzfeld für das Fahrzeug soll die Unterstützung von Blutspendeterminen sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare