weather-image
18°

Rolf Bökemeier gestorben

Stadthagen (ssr). Der langjährige SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Bökemeier ist, wie gestern bekannt wurde, am vergangenen Dienstag im Alter von 75 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Er hinterlässt seine Ehefrau sowie drei Kinder mit deren Familien.

veröffentlicht am 12.05.2007 um 00:00 Uhr

Der Sozialdemokrat hat die Geschicke der Kreisstadt 20 Jahre lang maßgeblich mitgeprägt - insbesondere in seiner Zeit als Sprecher der SPD/FDP-Mehrheit im Rat von 1991 bis 2001. Spezielles Augenmerk legte Bökemeier als Vorsitzender des Bau- und Planungsausschusses auf die Vollendung der Innenstadt-Sanierung. Bökemeier galt als sehr sorgfältig abwägender Kommunalpolitiker, der ausgleichend wirkte. Er war einer der Architekten des langjährigen sozialliberalen Bündnisses im Rat. Auch war er einer der Hauptgestalter der de facto Großen Koalition gewesen, insbesondere bei der Gestaltung einer weitsichtigen Sparpolitik. Im Hauptberuf war Bökemeier als Chemie- und Biologielehrer am Stadthäger Ratsgymnasium tätig gewesen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare